Weihnachten
wundervolle
Image is not available
Wir sehen uns in der Rückrunde
in der H&R Arena am Bamenohler Schloss
Wir wünschen Ihnen
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
Shadow
Slider

Sonntag stellt sich der Holzwickeder SC, Vizemeister der Vorsaison, in der H&R Arena vor! Auch unsere Reservemannschaften haben ein Heimspiel!

Mittlerweile sind in der Westfalenliga Staffel 2 sieben Spieltage absolviert. Also Zeit für eine erste Zwischenbilanz die sicherlich möglich ist, ohne wirklich zu wissen, wohin für unsere erste Mannschaft die Reise geht. Die Analyse fällt differenziert aus, wobei es schon Auffälligkeiten gibt, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Von drei Heimspielen wurden zwei gewonnen und eins verloren. Beide Siege waren verdient, wobei der 4:3 „Auftaktdreier“ gegen Westfalia Wickede erst in der Schlussphase mit etwas Glück und Geschick gesichert werden konnte.
Am 2:0 Erfolg über den DJK TuS Hordel gab es nichts zu rütteln.  
Die 4:2 Heimniederlage gegen die SpVgg Erkenschwick war unglücklich und hatte „viele Väter“, wobei der Schiedsrichter mehrfach im Mittelpunkt zweifelhafter Entscheidungen stand.
Bis jetzt wurden vier Begegnungen auf fremdem Platz ausgetragen. Die bisherige Ausbeute ist ernüchternd. Nur ein mageres Pünktchen konnten Ralf Behle mit seinen Jungs bis jetzt verbuchen.
Was an dieser Zwischenrechnung besonders schmerzt ist das Zustandekommen der drei Niederlagen.  Unser Team war stets gleichwertig, wenn nicht sogar besser als der Gegner.
Beim FC Kirchhörde wurde eine 2:0 Führung noch verspielt. Am Ende stand es 2:2.  
In Lünen spielte unsere Elf in Durchgang zwei fast ausschließlich auf des Gegners Tor. Viele Torchancen wurden vergeben. Am Ende stand eine 2:0 Niederlage.
In Neheim sahen die Zuschauer eine Partie auf Messers Schneide. Auch hier wurden exzellente Torgelegenheiten nicht genutzt. Auch hier ging der Schuss nach hinten los und nach 90 Minuten stand es 4:1 für den Gastgeber.
Ganz bitter auch die jüngste Auswärtspleite beim TuS 05 Sinsen. Die 2:1 Niederlage wurde erst in der 94. Spielminute besiegelt. Vorausgegangen war eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters.

Das alles lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Hätte, wenn und aber: „Für den Konjunktiv kann sich keiner etwas kaufen“.  
Als Aufsteiger haben unsere Jungs bis jetzt gezeigt, dass sie mit jedem Gegner mithalten können. Aufwand und Nutzen stehen gegenwärtig aber noch in einem Missverhältnis. Dafür sind objektiv gesehen zwei Hauptgründe verantwortlich:

Wir kassieren zu viele Gegentore, was nicht ausschließlich der Defensive anzulasten ist.
Aktuell werden vorne beste Torgelegenheiten, trotz hoher Qualität in der Offensive, nicht genutzt.

Diese offensichtlichen Defizite können auch nicht permanent mit „Pech“ erklärt werden. Unsere bisherigen Gegner waren in den entscheidenden Situationen deutlich abgeklärter, effektiver und deshalb erfolgreicher.

Nach zwei Auswärtsbegegnungen gibt es am Sonntag endlich wieder Westfalenligafußball in der H&R Arena am Bamenohler Schloss. Gast ist der favorisierte und hochgehandelte Holzwickeder Sport Club aus dem östlichen Rand des Ruhrgebiets.
In der abgelaufenen Saison wurde Holzwickede, mit sechs Punkten Rückstand auf den Traditionsverein Westfalia Herne, Vizemeister. Die Elf von Trainer Axel Schmeing hat auch in dieser Saison eine klare Zielsetzung und die lautet „um die Meisterschaft mitspielen“.  
Auch vor Saisonbeginn waren sich alle Trainer der Westfalenliga Staffel 2 einig: „Bei der Benennung potenzieller Meisterschaftsaspiranten geht kein Weg am SC Holzwickede vorbei“.
Vor dem 8. Spieltag wird die Mannschaft aus dem Kreis Unna ihrer zugedachten Favoritenrolle bis jetzt gerecht. Gegenwärtig ist Holzwickede Zweiter und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Conc. Wiemelhausen (17 Punkte). Die erste, schon etwas überraschende Saisonniederlage, gab es letzten Sonntag auf eigenem Platz gegen den SC Neheim. Das 1:2 kostete dem Sport Club die Westfalenliga Tabellenspitze. Holzwickede hat sich vor der Saison lediglich punktuell verstärkt. Der Kader ist in allen Mannschaftsteilen deutlich über dem Durchschnitt besetzt und dabei sehr gut eingespielt. Zu nennen ist hier auf jeden Fall Nico Berghorst, der vom Regionalligisten Westf. Rhynern kam und bis dato 6 Treffer erzielt hat. In der internen Torschützenliste folgt Sebastian Hahne mit bislang 4 Einschüssen.
Der kommende Gast ist auswärts richtig gut. Das belegen 3 Siege aus 3 Spielen bei einem Torverhältnis von 7:1.  

Für Ralf Behle und seine Jungs wird es Sonntag also richtig schwer; gegen einen ambitionierten Widersacher, der vor allem die jüngste Niederlage kompensieren und darüber hinaus „oben dran“ bleiben möchte.
Unsere Elf ist gegen Holzwickede auf keinen Fall chancenlos. Wir sind heimstark und können auf eigenem Geläuf jeden Gegner schlagen. Wenn bei unseren Angreifern der Knoten endlich wieder platzt und unser Defensiverhalten (und das fängt in der Offensive an) nur wenig zulässt, dann kann in der heimischen H&R Arena am Bamenohler Schloss in gewohnter Weise gejubelt werden. Es sind oft nur Kleinigkeiten, die in dieser Liga über Sieg oder Niederlage entscheiden. Wer diese Details besser im Griff hat, gewinnt in aller Regel das Spiel. Unsere Elf wird alles versuchen, um ein weiteres Abrutschen in der Tabelle zu vermeiden.
Alle sind der festen Überzeugung, dass für Ralf Behle und seine Elf noch mehr geht, weil der Kader deutlich besser besetzt und in seiner Entwicklung in den letzten Jahren gereift ist. Deshalb ist der Klassenerhalt ein anspruchsvolles, aber realistisches Ziel. Aber aufgepasst: Im Jahr des Wesfalenligaabstiegs in der Saison 2015/2016 hatte unsere erste Mannschaft nach sieben Spieltagen 10 und nach acht Spieltagen 13 Punkte. Jetzt sind es vor dem achten Match der laufenden Spielzeit 7 Zähler. Es gibt also noch ganz viel zu tun.
Hasan Dogrusös ist noch für 2 Spiele gesperrt und deshalb nicht mit von der Partie. Für Tobias Kleppel ist die Hinrunde aufgrund seiner Schulterverletzung praktisch gelaufen. Sonst gibt es nach jetzigem Stand keine Ausfälle. Aber die Woche ist noch lang und da kann viel passieren.
Wann: Sonntag, 01.10.17, Anstoß:  15:00 Uhr
Wo: H&R Arena am Bamenohler Schloss.

Für unsere Besucher gilt:
Bitte nutzen Sie zur Anreise via Navigationsgerät folgende Adresse: Bamenohler Str. 25, 57413 Finnentrop. (Lidl Parkplatz mit direktem Zugang zur H&R Arena).  


SG Finnentrop/Bamenohl II – SC LWL 05 II
Auch unsere Reserve hat am kommenden Sonntag ein ganz schweres Heimspiel vor der Brust. Die Zweitvertretung vom SC LWL 05 ist ebenfalls in die Kreisliga B aufgestiegen und hat sich in neuer Umgebung deutlich besser akklimatisiert als das Team von unserem Trainerduo Marco Riili und Fabian Bischof.
LWL 05 II belegt gegenwärtig mit 15 Punkten Platz zwei in der Tabelle. Unsere Reserve ist Vierzehnter, hat erst 6 Punkte und ist nur noch einen Zähler vom ersten Abstiegsplatz entfernt. Nach vier Niederlagen in Folge muss endlich das erhoffte Erfolgserlebnis her, damit der Anschluss ans Mittelfeld wieder hergestellt werden kann.  
Wann: Sonntag, 01.10.17, Anstoß:  12:30 Uhr
Wo: H&R Arena am Bamenohler Schloss.


SG Finnentrop/Bamenohl III - Vantanspor Meggen II
Wann: Sonntag, 01.10.17, Anstoß:  10:30 Uhr
Wo: H&R Arena am Bamenohler Schloss.

Viel Erfolg Jungs!

Noch eine Info!
Einen ausführlichen Spielbericht zum 8. Spieltag (SG FinnBam I – Holzwickeder SC und SG FinnBam II – SC LWL 05 II) und einen Vorbericht zum 9. Spieltag (SV Brackel – SG FinnBam I und SV Türk Attendorn – SG FinnBam II)  wird es urlaubsbedingt voraussichtlich nicht geben.
Wir bitten um Ihr / euer Verständnis.

Juniorenfußball am Wochenende:

JSG A-Junioren - SV 04 Attendorn
JSG B-Junioren - JSG Rahrbachtal-B.A.H.
JSG Gerlingen/Möllmicke - JSG C-Junioren
JSG D-Junioren - JSG Finnentrop/Heggen (9er)
FC Kirchhundem - JSG D-Junioren (7er)
Minis SG FinnBam - JSG Dünschede/Helden  

Auch unseren Juniorenteams wünsche wir gutes Gelingen!