Offizielle Webseite der

SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.

 

SG stellt Weichen für die Zukunft

Simon Machula übernimmt die Funktion des sportlichen Leiters von André Ruhrmann

Verstärkung für die Zweite

Mit Thomas Hellweg und Alexander Wulf stoßen zwei neue Gesichte zur neuen Spielzeit zum Kader der II. Mannschaft hinzu.

Defensivallrounder im Anflug

Max Humberg wechselt vom Westfalenligisten FSV Gerlingen ans Bamenohlerschloss und verstärkt die SG zur kommenden Saison 2021/22

Jerome König verstärkt SG ab Sommer 2021

Die SG Finnentrop/Bamenohl hat den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 zu vermelden. Jerome König wechselt vom Landesligisten SV 04 Attendorn in die H&R-Arena

FLVW: Am 30.Juni 2021 ist Schluss

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen bringt mit einem Termin zum Saisonende allmählich Licht ins Dunkel.

Hennes & Schmidt verlängern!

Die Konstanz steht auch bei der Zweitvertretung der SG Finnentrop/Bamenohl im Vordergrund und daher freut sich der Verein, dass die Zusammenarbeit mit den beiden Trainern Michael Hennes und Fabian Schmidt in der neuen Saison fortgesetzt wird.

HoHoHo....

Noch kein "Mitbringsel" fürs Weihnachtsfest? Wir haben mit der "Limited Edition" Weihnachtstüte die passende Idee für euch ...

Ralf Behle bleibt am Schloss

Der heimische Oberligist SG Finnentrop/Bamenohl kann auch in der Saison 2021/22 auf die Dienste seines Cheftrainers Ralf Behle bauen.

previous arrow
next arrow
Slider

Sie befinden sich in der Kategorie:
News
Weitere News anzeigen Bitte warten.... Keine weiteren Inhalte vorhanden

Simon Machula wird neuer sportlicher Leiter der SG

Nachdem die SG Finnentrop/Bamenohl in den Kaderplanungen zur neuen Saison bereits weit fortgeschritten ist, werden auch im Vorstand die Weichen für die Zukunft gestellt. So freut sich der Verein mitteilen zu können, dass Simon Machula die Funktion des sportlichen Leiters von André Ruhrmann übernehmen wird. Die offizielle Amtsübergabe soll zur nächsten Jahreshauptversammlung erfolgen, wobei die operative Übergabezeit spätestens zur neuen Saison abgeschlossen sein soll.

Diese personelle Veränderung konnte vom SG-Vorstand von langer Hand geplant werden. So hat der scheidende sportliche Leiter André Ruhrmann seine Vorstandskollegen bereits im Frühherbst letzten Jahres informiert, seine zur nächsten Jahreshauptversammlung turnusmäßig endende Vorstandstätigkeit aus familiären Gründen nicht verlängern zu wollen.

In der Zwischenzeit wurden unzählige Telefonate und Konsolidierungsgespräche geführt, mit dem Ziel, auf dieser strategisch wichtigen Position die bestmögliche Nachfolge und einen nahtlosen Übergang sicherstellen zu können. Mit Simon Machula bleibt die SG nun auch im Vorstand seiner Linie treu und setzt auf ein Eigengewächs mit viel Potential.

Der 28-jährige Weringhauser ist bereits seit über 20 Jahren Mitglied der SG und aktuell noch Spieler der zweiten Mannschaft. Machula durchlief alle Jugendmannschaften und war darüber hinaus 7 Jahre als Jugendtrainer aktiv. Als Seniorenspieler sammelte Machula neben der SG auch Erfahrungen beim FC Cobbenrode und TuS Lenhausen, wodurch er bei künftigen Entscheidungen verschiedene Blickwinkel mitbringt. In der jüngeren Vergangenheit absolvierte Machula erfolgreich die Trainer-B-Lizenz um sich für die Zeit nach dem aktiven Fußball aufzustellen. Simon Machula ist seit 2 Jahren als Beisitzer im Sport-Ressort der SG aktiv, wo er bereits in Entscheidungen eingebunden wurde und so umfangreiche Einblicke in seinen zukünftigen Verantwortungsbereich als Leiter des Ressorts erhalten hat. So war und ist Machula vollumfänglich in die Kaderplanungen und Spielergespräche zur Saison 21/22 involviert, sodass auch den Spielern und Trainern diese Entscheidung bereits frühzeitig kommuniziert wurde.

Der scheidende sportliche Leiter André Ruhrmann, der das Amt nach seiner aktiven Zeit als Fußballer im Sommer 2018 von seinem Vorgänger Fabian Schmidt übernommen hat, bleibt dem Verein weiterhin in der Funktion des Teammanagers und Teamentwicklers erhalten. Ruhrmann ist indes froh, dass Machula für seine Nachfolge gewonnen werden konnte: „Simon ist ein absoluter Macher. Er hat bereits viele Jahre an der Basis des Vereins mitgearbeitet und mitgestaltet und weiß, worauf es ankommt. Mit seiner Strukturiertheit und Fußball-Fachkompetenz bringt er wesentliche Eigenschaften mit um die sportlichen Geschicke in einem Verein mit 3 Seniorenmannschaften mitsamt Trainer- und Betreuerstab leiten zu können. Ich wünsche Simon ein glückliches Händchen und die nötige Weitsicht bei seinen Entscheidungen.“

Verstärkung für die Zweite

 

Auch bei der Zweitvertretung der SG nimmt der Kader für die Saison 21/22 Formen an. Mit Thomas Hellweg und Alexander Wulf stoßen zwei neue Gesichte zur neuen Spielzeit hinzu. “Beide Spieler kommen aus der A-Liga und bringen trotz ihres jungen Alters schon reichlich Erfahrung aus dem Seniorenbereich mit“.

Mit Thomas Hellweg (23 Jahre) erwartet die SG einen großgewachsenen Innenverteidiger, der den Defensivverbund weiter stärken soll. Neben seinem Kopfballspiel und einer cleveren Zweikampfführung, gehört eine gute Spielereröffnung zu seinen Eigenschaften. Thomas kommt aus Bonzel wo er auch seit seiner Jugend die Fußballschuhe schnürt. “In den Gesprächen hat man schnell gemerkt, dass Thomas als Ehrgeiziger Fußballer sowie als Typ sehr gut in unsere junge Mannschaft passt“.

In der Offensive wird Alexander Wulf (22 Jahre) den beiden Trainer einige neue Möglichkeiten bieten. “Alex ist selbstbewusst, hat ein enormes Tempo und ist vielseitig in der Offensive einsetzbar“. Alexander wird vom SSV Elspe zur SG stoßen, wo er seit 4 Jahren im Seniorenbereich spielt. Der Linksfuß kam in Elspe auf der offensiven Außenbahn sowie im Sturmzentrum zum Einsatz, wo er seine Torgefahr mit 33 Toren in 83 Spielen unterbeweis stellen konnte.

Neben den beiden externen Neuzugängen freut sich die SG, dass sich vier eigene Spieler dazu entschieden haben den Weg der Talentförderung im Seniorenbereich zugehen. Mit Alen Kandic und Kilian Raißlen werden zwei junge und vielversprechende Spieler aus der Jugend in den Seniorenbereich übergehen. Neben den Jugendspielern werden auch Oguzhan Civelek und Christian Pott-Mestre zu dem Kader der Zweiten hinzustoßen. “Wir freuen uns, dass dieser Weg bei unseren jungen Spielern Anklang findet und wir nun die Chance haben die Jungs im Training und mit reichlich Spielpraxis aufzubauen“.

Da der Sprung aus der Jugend direkt in den Oberligakader nur schwer zu schaffen ist, ist es das Ziel der SG die jungen Spieler behutsam aufzubauen. Die Spieler bekommen einen individuellen Trainingsplan zwischen der Ersten und Zweiten Mannschaft, so dass diese den Fokus auf den Oberliga Kader nicht verlieren aber auch Spielpraxis in der Reserve sammeln. Durch den Start in der Zweiten Mannschaft sollen die technischen und taktischen Grundlagern aus der Jugend stabilisiert und weiterentwickelt werden. Ebenso soll die athletische Anpassung an den Seniorenbereich erfolgen bevor der Schritt in den Oberligakader erfolgt.

Jugendabteilung und Förderverein überraschen die Kids an Weihnachten

Jugendspieler der SG Finn/Bam erleben eine Überraschung untern Weihnachtsbaum!

Für die Jugend aller Vereine ist der Lockdown mit allen Entbehrungen, wie z.B. Freunde treffen, Geburtstage feiern oder auch Fußball spielen in diesem Jahr ein hartes Los. Aber die kleinsten von uns meistern diese Lage wohl mit am besten. Verständnis- und rücksichtsvoll in Vorfreude auf den baldigen Restart zur Normalität.

Die Jugendabteilung der SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. hat in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der SG in diesem Jahr den aktiven F- und E - Jugendspielern einen Trainingsanzug untern den Weihnachtsbaum gelegt. Für die Minikicker gab es eine stylische Trinkflasche in einem knalligen Orange und einen Miniball.

An drei Tagen hatten die Weihnachtsmänner- und Frauen Zeit, die Präsente in der H&R Arena aus den Händen von "Bummi", Vorsitzender der Jugendabteilung, und Kevin Schröder, Trainer der F-Jugend in Empfang zu nehmen.

Die SG Finnentrop/Bamenohl bedankt sich bei der Jugendabteilung sowie dem Förderverein, welche diese Aktion zu großen Freude der Kinder ermöglichen konnten.

Max Humberg wechselt ans Bamenohler Schloss

Defensivallrounder Max Humberg wechselt ans Bamenohler Schloss

Für die SG Finnentrop/Bamenohl hält der 4. Advent eine erfreuliche Nachricht bereit. So kann man mit Max Humberg einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison 2021/22 präsentieren, der ohne jeden Zweifel hervorragend zur SG passt. Max Humberg wechselt vom Westfalenligisten FSV Gerlingen, wo er bis zuletzt zu den wichtigsten Stützen im Defensivverbund zählte.

Mit Max Humberg erwartet die SG Finnentrop/Bamenohl einen vielseitigen Defensivallrounder, der sowohl im Zentrum als auch auf den Außenbahnen bereits viel Erfahrung gesammelt hat. Seine Jugend verbrachte der 23-jährige Ennester beim Fusionsclub SC LWL, wo er schon ab der C-Jugend überkreislich gefordert wurde. Bereits als U19-Spieler wurde Max unter dem damaligen Trainer Jörg Rokitte regelmäßig in die Seniorenmannschaft berufen. Den Sprung in den Seniorenbereich schaffte Humberg auf Anhieb und wurde unter dem mehrmaligen SG-Aufstiegstrainer Benedikt Gabriel auf Anhieb zum Stammspieler und mit 21 Jahren auch zum Kapitän. Auch am Gerlinger Bieberg setzte Max seine positive Entwicklung fort.

Nun hat sich Max Humberg für eine neue sportliche Herausforderung in der H&R-Arena entschieden. Bei der SG Finnentrop/Bamenohl ist man überzeugt von Max´ Qualitäten: „Max hat für sein junges Alter eine stark ausgeprägte Persönlichkeit und einen starken Willen. Durch seine vielseitige Ausbildung und seine gute Athletik bringt Max wichtige Voraussetzungen für seine weitere Entwicklung mit.“

Bildrechte liegen beim FSV Gerlingen

Jerome König verstärkt SG ab Sommer 2021

Jerome König verstärkt SG ab Sommer 2021

Die SG Finnentrop/Bamenohl hat den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 zu vermelden. Jerome König wechselt vom Landesligisten SV 04 Attendorn in die H&R-Arena. Aktuell zählt König zu den gestandenen Leistungsträgern des Sportvereins aus der Hansestadt. Der 24-jährige Mittelfeldspieler möchte sich nun einer neuen Herausforderung in einer höheren Spielklasse und einer neuen sportlichen Umgebung stellen.

Königs hohe Ambitionen deuteten sich bereits im jungen Jugendalter an. So wechselte Jerome in der U12 zur Borussia Dortmund, die er jedoch zur U13 in Richtung Sportfreunde Siegen verließ. Dort entwickelte er sich zu einem absoluten Führungsspieler und führte die Sportfreunde in der U17-Bundesliga West als Kapitän auf das Feld. Ein reibungsloser Übergang in den Seniorenbereich wurde ihm anschließend durch großes Verletzungspech erschwert. Seit seinem Einstieg in den Seniorenbereich spielt Jerome König bis heute in der Hansestadt. Er ist nun bereits seit 3 Jahren verletzungsfrei und hat seinen Spielrhythmus gefunden. Diese Stabilität veranlasst König nun zum nächsten Schritt in eine höhere Spielklasse in seinem noch jungen Alter.

Die SG Finnentrop/Bamenohl freut sich mit Jerome König einen jungen und hungrigen Spieler für sein Konzept gewonnen zu haben. „Jerome passt sportlich wie charakterlich sehr gut ins Team. Er wird das Team von Trainer Ralf Behle insbesondere mit seiner enormen Robustheit und Torgefahr bereichern.“ Gerade auch mit Hinblick auf die Zukunft ist Jerome König ein Spieler mit vielversprechendem Entwicklungspotential.

Ein StarkerVerein

dank starker Unterstützer in der Region

UnserePremiumpartner und Offizeller Trikotsponsor

EuerEngagement

bringt UNS nach vorn!

Unsere PremiumXLSponsoren


Unsere PremiumLSponsoren

kurz und knapp

Die SG Finnentrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über 100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über 40 Jahren als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.


SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.
Im Ohl 9, 57413 Finnentrop
info@sgfinnbam.de
Postfach 211, 57402 Finnentrop
www.sgfinnbam.de
/sgfinnentropbamenohl
/sgfinnentropbamenohl

Erfolge

Feld-Kreispokal: 2009, 2010, 2011, 2019
Hallen-Kreispokalsieger: 2009, 2014, 2016, 2017, 2018
Feld Gemeindemeister: 1991, 1994, 1995, 1998, 1999, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Hallen-Gemeindemeister:2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Südwestfalen Award

Das Beste im Web - Südwestfalenaward Gewinner 

Wir nutzen Coockies


Wir nutzen Cookies auf unserer Website.
Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Das ist nun mal so!

.