• Home
  • Concordia Wiemelhausen

Concordia Wiemelhausen

Bei Concordia Wiemelhausen wird’s Sonntag richtig schwer!

In den letzten zwei Wochen hat sich in der Spitzengruppe der Westfalenliga Staffel 2 einiges verändert. Vor dem 14. Spieltag sind die drei Topteams jetzt wieder deutlich enger zusammengerückt. Begünstigt durch zwei Niederlagen der Behle Elf in Folge, liegt der TuS 05 Sinsen mittlerweile 3 Punkte vor und der RSV Meinerzhagen nur noch einen Zähler hinter unseren Jungs.

SG - eiskalt wie das Wetter!

Mit 3:1 (3:0) setzte sich die SG Finnentrop/Bamenohl im ersten Rückrundenspiel der Fußball-Westfalenliga bei Concordia Wiemelhausen durch und sicherte sich damit zugleich das Überwintern an der Tabellenspitze. Phillip und Christopher Hennes waren mit ihren Treffern die Matchwinner für den ersten „Dreier“ nach drei sieglosen Spielen. Entsprechend zufrieden war Trainer Ralf Behle: „Wir waren heute variabel, hatten auch mal Plan B in der Hinterhand. Ich bin unwahrscheinlich stolz auf die Jungs.“

Ohne Tim Schrage und M.Kümhof (Gelb gesperrt)  sowie einem Wechsel im Tor, Shaqiri für Klose, begannen die Bamenohlerjungs bei der Concordia aus Wiemelhausen. Schon im ersten Durchgang brachten die Bamenohler den Sieg quasi unter Dach und Fach, waren in einem Spiel ohne viele Strafraumszenen die effizientere Mannschaft. Tobias Kleppel gab den ersten Warnschuss ab, der jedoch knapp am Kasten der Concordia vorbeistrich (6.). Nur kurz darauf ging die SG – mal wieder – früh in Führung. Phillip Hennes hob die Kugel gefühlvoll über Concordia-Keeper Thorben Schmidt hinweg ins Tor, nachdem Kleppel ihn mit einem weiten Kopfball auf die Reise geschickt hatte. Nicht schon wieder, mag sich der ein oder andere gedacht haben, schließlich lag der Spitzenreiter in den letzten drei Partien jeweils bereits nach einer Viertelstunde in Front und gab den Sieg noch aus der Hand. Doch im letzten Spiel vor der Winterpause kam es anders.

Bamenohl stand hinten sicher, ließ bis auf eine kleinere Dranghause der Hausherren kurz vor der Pause nichts zu. Shaqiri verhinderte gegen Mattis Morten Kern den Anschluss (43.). Abgesehen davon lauerte die SG aus einem kompakten 4-5-1 auf Umschaltmomente und Fehler der Concordia. So wie nach einer halben Stunde: Ein Rückpass im Spielaufbau von Tom Franke geriet viel zu kurz. Phillip Hennes war zur Stelle, umkurvte Schmidt und schob zum 0:2 ein. "Wir wussten, dass Wiemelhausen ein brutales Umschaltspiel hat und haben deshalb heute mal mehr reagiert, als agiert. Das hat auch gut geklappt", erklärte Behle. Eine tolle Kombination über Lasse Strotmann und Steve Lang auf der rechten Außenbahn führte dann zum dritten Treffer. Hasan Dogrusöz kam im Strafraum an den Ball und wurde gelegt, Christopher Hennes verwandelte den fälligen Strafstoß sicher (41.).

In einer ausgeglichenen Partie nach dem Seitenwechsel hatte Wiemelhausen die besseren Torchancen. Bei einem Konterangriff zielte Cedrick Hupka ein wenig zu hoch (54.) und verpasste es, die Gastegber wieder zurück ins Spiel zu bringen. Das übernahm dann Henning Wartala, der eine Flanke von der linken Seite am zweiten Pfosten gegen den Lauf von Shaqiri ins Netz einnickte (64.). "Die zweite Halbzeit war sicherlich weniger gut. Ich hätte mir etwas längere Ballpassagen gewünscht, wir waren teils viel zu hektisch", wusste der SG-Coach.

Ins Schwimmen gerieten die Bamenohler aber letzten Endes nie wirklich, auch weil Christopher Hennes und Burhan Tuncdemir in der Defensivzentrale bei den vielen langen Bällen ein Bollwerk bildeten. Xhino Kadius Kopfball strich knapp über die Latte (73.). Und auch eine Gelb-Rote Karte gegen Tobias Kleppel (83.) konnte die SG kompensieren. Diese war vollkommen überflüssig: Ein Foul an der Außenlinie sowie wenige Minuten zuvor das Ballwegschießen hätte sich der Mittelfeldmann sparen können. Seiner Mannschaft machte das in der Schlussphase dann aber wenig aus. Bei einem Konter über Dogrusöz hatte Phillip Hennes sogar noch die Chance auf das 4:1 (89.), scheiterte aber an Schmidt.

Angesichts der starken Hinrunde hob Behle hervor: "Es ist überragend, was die Jungs bis hierhin geleistet haben, in einer Art und Weise, die keiner für möglich gehalten hat. Platz 1 bedeutet für mich nichts, aber auf dieses Vertrauen und den Team-Spirit bin ich sehr stolz."

An dieser Stelle möchte die SG dem verletzen Spieler noch Gute Genesung wünschen und für die Gastfreundschaft bedanken. Glück Auf!

Hier sind die bilder aus Wiemelhausen: https://www.sgfinnbam.de/spieltagsbilder/sgfinnbamspieltagsbilder/event/Conc.Wiemelhausenvs.SG

Concordia Wiemelhausen 08/10 e.V.:Thorben Schmidt, Felix Stahmer (18. Fabrizio Leone), Armel-Aurel Nkam, Henning Wartala, Mattis Morten Kern, Kai Strohmann, Cedrick Hupka, Markus Scherff (46. David Adusei Asibey Yeboah), Tom Franke (78. Dennis Gumpert), Ozan Simsek (46. Tim Schwindt), Xhino Kadiu - Trainer: Jürgen Heipertz
SG Finnentrop-Bamenohl 12/27:Armend Shaqiri, Christopher Hennes, Burhan Tuncdemir, Lasse Strotmann, Florian Gräwe, Steve Lang (52. Mike Schrage), Moritz Stange, Nicolas Hermann (90. Heiko Entrup), Tobias Kleppel, Phillip Hennes, Hasan Dogrusöz (90. Laurits Strotmann) - Trainer: Ralf Behle
Schiedsrichter: Cengiz Kabalakli - Zuschauer: 254
Tore: 0:1 Phillip Hennes (8.), 0:2 Phillip Hennes (29.), 0:3 Christopher Hennes (43.), 1:3 Henning Wartala (63.)
Gelb-Rot: Tobias Kleppel (83./SG Finnentrop-Bamenohl 12/27)

 Hinweis für die Lokalplus Redaktion! Copyright fupa.net/Milan Kaufmann

SG siegt zum Saisonstart ++UPDATE 12.08/13.00Uhr++

Mit einem 3:2 startet die SG in die neue Saison, wird aber aufgrund der schweren Verletzungen vom Mike Schrage und Moritz Kümhof vorerst auf zwei wichtige Stammkräfte verzichten müssen. Wie sagte der Trainer aus Wiemelhausen in der Pressekonferenz so schön: "Das Ergebnis klingt aus unserer Sicht ziemlich schmeichelhaft". Wer aber in der H&R Arena heute zugegen war, konnte live miterleben, dass es ein YingYang zwischen Kanter- und Zittersieg war.  Von Beginn an schenken sich beide Teams nichts, und wie erwartet, übte der Gast aus Wiemelhausen von Beginn an sehr hohen Druck auf die SG aus. Zudem versuchte das Team von Trainer Jürgen Heipertz, die Bamenohler erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen und störte bereits früh im Spielaufbau. Die SG ging allerdings in der 9.Minute durch einen sehenswerten Treffer von Tobias Kleppel in Führung, was den Plan aufseiten der Bochumer nicht aufgehen ließ. Ein Freistoß, ca. 20m halbrechts vor dem Tor, an Mike Schrage verursacht und von Mike getreten, nahm Tobi am kurzen Pfosten an und schob ihn vorbei an Oliver Roll im Kasten der Bochumer. Danach spielte die SG zurückhaltender und überließ den Gast das Mittelfeld. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Ahmed Shaquiri, der heute zwischen den Pfosten der SG stand. Belohnt wurde diese Angriffwelle mit dem sich angekündigten Ausgleichstreffer in der 28 Spielminute durch Luca "Lasogga" Sondermann. Viele kleine Fouls prägten die erste Hälfte und Schiedsrichter Pier ermante ein um das andere Mal die Akteure, sich auf das Fußballspielen zu konzentrieren. Zum Ende der ersten Halbzeit war es ein spannendes und ausgeglichenes Fußballspiel vor nur ca. 250 Zuschauern in der H&R Arena. In der 39min war es dann Philip Hennes, welcher die Fans aus dem Sauerland erneut in Extase versetzte.  ungefähr 25m vor dem Tor stehend sah er, dass der Keeper der Roten zu weit vor seinem Kasten stand. Er versuchte es einfach und drosch den Ball über den Torwart in die Maschen. Keine Chance für Oliver Roll aufseiten der Wiemelhausener. Mit einem 2:1 ging es in die Kabine.  Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild. Schnelles Spiel beider Mannschaften aber auch unnötige Härte. Schiedsrichter Martin Pier aus Holzwicke zückte nach einem Doppelfoul von Luca Sondermann bereits in der 49min die Ampelkarte. Im Anschluss war aber von Überzahl der Bamenohler wenig zu spüren. Die Jungs aus Bochum liefen wie die Hasen und versuchten die Räume, wie auch schon in Halbzeit eins engzumachen und tauchten immer mal wieder brandgefährlich vor dem Tor von Ahmed auf. Die SG lies nun den Ball laufen und erhofte sich über Konter die Partie zu entscheiden. Ein Ball aus dem Halbfeld in den Strafraum konnte der eingewechselte Hasan Dogrusöz mustergültig annehmen, wurde aber beim Abschlussversuch rüde gefoult. Der Unparteiische zeigte sofort auf den Punkt. Christopher Hennes schob sicher zum 3:1 ein. Im Anschluss war die Partie aufgrund einer schweren Verletzung für gut 20 Minuten unterbrochen. Mike Schrage und Moritz Kümhof stießen mit den Köpfen bei einem Abwehrversuch, ohne Fremdeinwirkung, zusammen. Beide gingen sofort Blutüberströmt zu Boden. Binnen weniger Minuten eilten sämtliche Betreuer beider Mannschaften zu den verletzen und leisteten erste Hilfe. Beide Spieler der SG wurden via RTW in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Schock war allen Akteuren nach der 75min buchstäblich ins Gesicht geschrieben, denn was sich nun in der H&R Arena abspielte glich einer Slapstick Einlage. Im Drei Minuten Takt versemmelten die Spieler der SG mehrere 101% Chancen. Mal stand die Latte im Weg und mal die eigenen Füße. Selbst ein Ball aus 16m flog am leeren Tor vorbei. Die Partie hätte längst 5 oder 6:1 stehen müssen. So einen Chancentod hatten wir bis dato noch nie zu Gast in der H&R Arena. Eine alte Fußballweisheit sagt: Wenn du die Tore vorne nicht machst, bekommst du sie hinten. Und so geschah es dann auch. In der 86. Minute erzielte Wiemelhausen den Anschlusstreffer zum 2:3 und die SG war zu diesem Zeitpunkt nur noch bemüht, das Spiel irgendwie mit dem 1 Tor Vorsprung über die Bühne zu bekommen. Unter dem Jubel der SG Fans pfiff Schiedsrichter Pier in der 92min die Partie ab. Die SG möchte sich an dieser Stelle bei den Wiemelhausener Betreuer Team recht herzlich bedanken. Verantwortliche, Betreuer, Physios beider Seiten kümmerten sich, während der Verletzungspause, vorbildlich um die am Boden liegenden Spieler. Wir möchten vorab mitteilen, dass wir keine Bilder der verletzen Spieler in unserer Spieltagsgalerie zeigen. +++ UPDATE +++ Hiermit möchten wir nur kurz mitteilen, dass es beiden Spielern den Umständen entsprechend gut geht. Moritz Kümhof hatte im Spiel gegen Conc. Wiemelhausen eine Platzwunde davon getragen. Diese wurde im KH genäht und er hofft, genau wie alle, auf eine baldige Entlassung. Muss aber erst einmal bis Dienstag zur Kontrolle im KH verbleiben. Mike Schrage wurde gestern Abend noch erfolgreich operiert. Lt. Aussage von Mike am Telefon hätte es schlimmer kommen können.  An dieser Stelle noch einmal der Dank allen Ersthelfern. Die Erstversorgung war mehr als vorbildlich

Bilder vom Spieltag

SG Finnentrop-Bamenohl 12/27:
Armend Shaqiri, Philip Fischer, Christopher Hennes, Lasse Strotmann, Heiko Entrup, Steve Lang, Tobias Kleppel, Mike Schrage, Nicolas Hermann, Moritz Kümhof, Phillip Hennes Trainer: Ralf Behle Concordia Wiemelhausen 08/10 e.V.:
Oliver Roll, Fabrizio Leone, Christopher Schmidt, Dennis Gumpert, David Yeboah, Kai Strohmann, Nikolas Friedberg, Markus Scherff, Tom Franke, Luca Sundermann, Ozan Simsek Trainer: Jürgen Heipertz Schiedsrichter: Martin Pier - Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Tobias Kleppel (9.), 1:1 Luca Sundermann (28.), 2:1 Phillip Hennes (39.), 3:1 Christopher Hennes (70.), 3:2 Dennis Gumpert (87.)
Gelb-Rot: Luca Sundermann (49./Concordia Wiemelhausen 08/10 e.V.)



II.Mannschaft
Unter der Woche konnte unsere zweite Mannschaft im ersten Pflichtspiel der neuen Saison ihren ersten Dreier einfahren.

Gegen den Aufsteiger SC Bleche/Germinghausen gab es mit dem neuen Trainer Team Hennes/Schmidt einen 3:0 Sieg in der heimischen H&R Arena. Die Tore erzielten Pascal Bönninghoff (1:0/10'), Kosta Papadopoulus (2:0/16') und Philip Fischer (3:0/33').
Die Männer in Grün- und Schwarz waren von Beginn an das spielbestimmende Team und versäumten es aber, das Ergebnis auf 6:0 oder gar noch höher zu gestalten. Hier muss das Team noch einige Stellschrauben drehen, damit die Jungs vor dem Tor cleverer zu Werke gehen. Ansonsten war es eine ganz starke Leitung und ein sehr ansehnliches Spiel. Hier steckt Potenzial drin...


III.Mannschaft

Unsere dritte Vertretung spielte am Samstag ein Kreisfreundschaftsspiel den den SV Hülschotten und unterlag mit 3:4 Toren. Für die SG waren erfolgreich:
4') Julian Gabriel (16') Sebastian Schneider| (88') Dennis Terwiel

SG verliert mit 5:3 in Wiemelhausen

Concordia Wiemelhausen 08/10 e.V. - SG Finnentrop-Bamenohl 12/27 5:3

Trainer Ralf Behle war so richtig sauer. Nach der 3:5 (0:3)-Pleite der SG Finnentrop/Bamenohl, Tabellenzweiter der Westfalenliga 2, bei Concordia Wiemelhausen (9.) erklärte er den 0:4-Rückstand binnen 50 Minuten knapp: „Nullleistung.“ Nach drei Minuten brachte Xhino Kadiu mit seinem ersten Tor von letztlich vier Treffern die Gastgeber in Führung. „Wir haben uns erst in der zweiten Hälfte ein bisschen gewehrt“, ärgerte sich Behle, „sonst waren wir nicht auf dem Platz.“

 

Er hätte den Eindruck gehabt, dass seine Spieler ein Auswärtsspiel mit mehr als einer Stunde Anreise „als Kaffeefahrt sehen“. Es habe an der Einstellung gefehlt,bemängelte Behle und kündigte unangenehme Tage an: „Es wird in der Woche einiges passieren, wir werden einiges besprechen.“ Ein Mini-Trostpflaster blieb Behle: „Immerhin haben wir die zweite Halbzeit gewonnen.“ Mit dem Höhepunkt eines 25-m-Schusses von Nicolas Herrmann in der Nachspielzeit zum 3:5 in den Winkel.

 

Schiedsrichter: Markus Cinar - Zuschauer: 165 

Tore: 1:0 Xhino Kadiu (3.), 2:0 Xhino Kadiu (29.), 3:0 Gianluca Silberbach (36.), 4:0 Xhino Kadiu (50.), 4:1 Marco Entrup (51.), 5:1 Xhino Kadiu (60.), 5:2 Lasse Strotmann (71.), 5:3 Nicolas Hermann (90.)

 

Quelle Fupa.net 

 

In der Kreisliga B erspielte sich die Zweite Mannschaft ein 2:2 Unentschieden bei der SV Dahl-Friedrichthal
Torschützen für die SG: Weber und Kominos

In der Kreisliga D erzielt die SG einen Achtungserfolg gegen den FC Langenei/Kickenbach.
Mit 4:3 Toren setzte Fabian Schmidt, darunter ein Lupenreiner Hattrick in Hälfte Zwei (46, 66 und 67 Minute!) gleich alle Vier Nadelstiche gegen den FC und klettert auf Rang 8 in der Tabelle. Glückwunsch Fabian !!

Tempofußballer aus Bochum zu Gast in der H&R Arena

SG II - Meisterschaft startet am Mittwoch

Das erste Meisterschaftspiel unserer II. Senioren Mannschaft in der Kreisliga B findet bereits am Mittwoch den 07.08. in der H&R Arena statt.
Gegner: SC Bleche/Germinghausen
Anstoß: 19:30Uhr


Rückblick Saisonvorbereitung

Aus Sicht der I.Senioren Mannschaft kann die Vorbereitung inkl. der ersten Runde im Westfalenpokal gegen den TuS Langenholthausen als durchaus gelungen bezeichnet werden. Zudem konnte die Gemeindemeisterschaft im Verbund mit der zweiten Mannschaft erfolgreich verteidigt werden. Die I.Runde im Krombacher Kreispokal meisterten die Spieler der SG auf der Couch! Azadi Attendorn bekam kein Team zusammen und hatte um Absetzung gebeten. In den Freundschaftsspielen konnte die Behle Elf mit Elan und Einsatzfreude jeweils ungeschlagen vom Platz gehen, was nach den Abgängen von u.a. Burhan Tuncdemir, Alexander Franke, Marco Entrup, Kadir Tuncdemir und Faton Shabani in der Sommerpause und der Neuformierung der Mannschaft nicht selbstverständlich war. Mit einem 1:0 Sieg über die Sportfreunde Siegen starteten die Männer um Ralf Behle und Mike Schrage in die Vorbereitung und beendeten diese nach vielen Spielen u.a gegen Resse 7:1, TuS Erntebrück 2:2, SpVg Olpe 3:0, VSV Wenden 9:0 einem schweißtreibenden Trainingslager mit einem 2:2 gegen Borussia Dröschede. Es zeigt sich wieder einmal, dass man mit Spielfreude und einem sehr guten Teamgeist sportlich viel bewegen kann. Ganz besonders freut es uns für Laurits Strotmann, A-Jugend Eigengewächs, der sich erstaunlich gut in die Mannschaft eingefunden hat und schon ganz ordentliche Vorbereitungs-Luft in Spielen gegen u.a den TuS Erntebrück oder auch gegen Langenholthausen am vergangenem Sonntag schnuppern konnte.

SG erwartet Concordia Wiemelhausen

Am kommenden Sonntag erwartet die SG mit Concordia Wiemelhausen ihren ersten Gegner in der H&R Arena. Das Team von Jürgen Heipertz und Daniel Oehlmann (Co) belegte in der abgelaufenen Saison mit 43 Punkten und 57:55Toren den 7. Tabellenplatz. Übrigens, Jürgen Heipertz ist ein Alt-Bekannter im Kreis Olpe. Er trainierte den VSV Wenden zu Verbandsliga-Zeiten.  In der vergangenem Saison fielen insgesamt 14 Tore in den beiden Aufeinandertreffern beider Teams. In Bochum unterlag man mit 5:3 und in der heimischen H&R Arena siegte man 4:2.
Auch die Concordia konnte in der Vorbereitung auf dem Platz einige Achtungserfolge einfahren. So gewann man u.a. gegen die Viktoria aus Resse mit 15:3. Ein Testspiel gegen den Zweitligisten VfL Bochum wurde zwar mit 3:6 verloren, aber die gesamte Mannschaft zeigte eine starke Vorstellung gegen den Nachbarn aus der 2. Liga. Die Abgänge von Leistungsträgern wie Kevin Pflanz, Gian-Luca Silberbach und Iliass Adinda-Ougba wurden insbesondere durch die Verpflichtungen von David Yeboah (VfB Hüls), Cedrick Hupka (SV Horst-Emscher) und Markus Scherff (Kirchhörder SC) aufgefangen. Weiterhin ist der Top-Torjäger aus der vergangenem Saison 18/19, Xhino Kadiu (28 Tore), erneut in den Reihen der Concordia zu finden. Die Concordia vermeldete insgesamt acht Neuzugänge für die kommende Saison. Ein alter Bekannter davon ist Cedrik Hupka, welcher in der letzten Saison noch bei Horst-Emscher spielte und beim WL Rückspiel in der H&R Arena das 1:0 für Horst-Emscher markierte (2:2, 0:2). Auf der Torwartposition besitzt die Concordia mit Oliver Roll (ebenfalls neu v. Kirchhörder SC) und Thorben Schmidt zwei exzellente Besetzungen zwischen den Pfosten. Die Höhe der Hürde zum Saisonauftakt ist dem Trainerteam der Schwarz-Grünen bekannt. „Wiemelhausen ist eine Mannschaft, welche immer über 90min ihr Spiel versucht durchzuziehen und uns alles abverlangen wird. Die Mannschaft der Concordia kommt topfit aus der Vorbereitung und verfügt über taktisch sehr gut ausgebildete Spieler, sehr spielstark und mit brutalem Tempo, insbesondere auf den Außenbahnen“, weiß das Trainer-Team um Ralf Behle „Aber auch wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und sind vorbereitet“, sagt Ralf Behle und freut sich, wie alle Fans der bamenohlerjungs, auf eine volle H&R Arena zum Saisonstart. "Natürlich möchten wir mit einem Sieg und mit 3 Punkten in die Saison starten" fügt er hinzu. Im Westfalenpokal gewannen die Wiemelhausener am vergangenen Sonntag mit 2:0 beim Landesliga-Aufsteiger SC Drolshagen und sicherten sich den Einzug in die zweite Pokalrunde wo der Gewinner aus der Partie TUS Bövinghausen 04 gegen DSC Wanne-Eickel wartet.

Inge und Flo am Sonntag nicht dabei!

Urlaubsbedingt werden Ingmar Klose und Florian Gräwe am Sonntag nicht zur Verfügung stehen.
Hasan Dogrusöz und Mike Schrage stehen aber wieder im Kader. (Stand Dienstag 12.00Uhr)

Dauerkarten Verkauf am Sonntag

Hinweis: Am kommenden Sonntag werden Dauerkarten an der Tageskasse der H&R Arena erhältlich sein.
Mitglieder zahlen 60 Euro und Nichtmitglieder 80 Euro. Zu jedem Spieltag gibt’s als Dauerkarteninhaber ein Freigetränk "on top"! Hinweis für unsere Zuschauer und Gäste:
Bitte nutzen Sie zur Anreise via Navigationsgerät folgende Adresse:
Bamenohler Str. 25, 57413 Finnentrop. Direkt an der H&R Arena, Fußweg 1min,  befindet sich der Lidl Parkplatz mit ca. 100 Parkplätzen
Für Speisen und Getränke ist bestens gesorg! Es stehen u.a frisches Krombacher, alkoholfreie Getränke, Kaffee/Kuchen im Vereinsheim
sowie auch Pommes und Metten Wurstspezialitäten an unserem Grillstand für Sie bereit. Unsere Fans tippen wie folgt: Fabian Schmidt, aus dem Trainerteam der SG II tippt auf ein 2:1 für die SG.
Aus unserem Vorstand tippen Julian Gabriel 3:1 und Thomas "Tünni" Rawe sogar 4:1 für die bamenohlerjungs.
Peter Löcker hofft auf ein 3:2 Sieg für die SG.
Markus Heuel, unser ehem. 1.Vorsitzende, tippt ebenfalls auf einen knappen 2:1 Sieg für die SG
Simone Rohde, vom XL Sponsor  Sparkasse - Mitten im Sauerland - tippt auf ein 2:1 und Josef Wurm setzt mit 3:1 noch einen drauf. 
Und Ingo Schmidt, Ausrüster Sport Engstfeld - tippt auf ein 3:1 für die SG