Iserlohn

5:1 Klatsche in Iserlohn

Am Donnerstagabend war es im Iserlohner Hemberg-Stadion für beide Teams nicht einfach guten Fußball zu spielen. Der Naturrasenplatz zeigte sich in schlechtem Zustand, war extrem holprig, tief und nur schwer bespielbar. Trotzdem sahen die etwas mehr als 100 Zuschauer im ersten Durchgang spannenden und guten Westfalenligafußball, wobei beide Teams mit einer anderen taktischen Ausrichtung den Erfolg suchten.

Die SG gewinnt 3:0 im Pokalderby

Am Ende hatte die Behle Elf das Zweitrundenpokalspiel beim Bezirksligisten SG Serkenrode/Fretter mit 3:0 gewonnen. In einer, über weite Strecken einseitigen Partie, hatten die mehr als 350 Zuschauern im ersten Durchgang ein frühes und ein spätes Tor gesehen. Der Endstand fiel dann praktisch mit dem Schlusspfiff.