SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.

Leitbild - Verein mit langer Tradition

Unsere Vereinsphilosophie und Ziele

Durch unsere mehr als 100-jährige Vereinsgeschichte sind wir ein Verein mit langer Tradition. Sie zeichnet sich seit vielen Jahrzehnten durch kompetente und engagierte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus, die bestrebt sind, Traditionen zu wahren sowie Stabilität und Kontinuität zu schaffen. Gleichzeitig ist der Blick aber auch in die Zukunft gerichtet, um flexibel und zeitnah auf sportliche und gesellschaftliche Veränderung und Entwicklungen reagieren zu können. Insbesondere fokussieren wir uns auf eine vereinsfördernde Jugendarbeit, um langfristig höherklassigen und attraktiven Fußball bieten zu können. Dabei entspricht unsere Vereinsphilosophie den folgenden Grundsätzen:

  • Wir schaffen eine hohe Identifikation aller Mitglieder, Spieler, Trainer, Vorstandsmitglieder, Funktionäre und Unterstützer mit unserem Verein.
  • Wir streben nach einem Optimum an Qualität in allen Bereichen.
  • Wir hinterfragen und überprüfen unser Handeln und setzen Verbesserungen um.
  • Wir fördern Kinder und Jugendliche in allen Alters- und Spielklassen und fühlen uns als Anbieter des Fußballsports auch über den Verein hinaus verpflichtet. Dazu gehört auch die Vermittlung von sozialen Werten im gegenseitigen Umgang.
  • Wir wollen allen Spielern eine Heimat bieten und ihnen altersgerecht ein Maximum an Leistung abverlangen. Dabei möchten wir weiterhin vor allem Spieler aus dem näheren Umfeld des Vereins erreichen und diese von klein auf in ihrer Entwicklung begleiten. Menschliche Wärme und ein entspanntes Umfeld stellen Faktoren dar, die im Leistungssport regelmäßig in den Hintergrund treten.
  • Wir möchten diese mit sportlichem Erfolg kombinieren.
  • Wir möchten diese Ziele mit qualifizierten Trainern erreichen. Die SG Finnentrop-Bamenohl leistet ihren Beitrag im gesellschaftlichen Umfeld. Im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten stellt die SG Finnentrop-Bamenohl mindestens eine Seniorenmannschaft mit leistungssportlichem Ansatz.
  • Für die Zukunft haben wir uns das Ziel gesetzt, die Qualität der ersten Seniorenmannschaft dauerhaft halten zu können. Darüber hinaus möchten wir die zweite Mannschaft von der Kreisliga C in die Kreisliga B führen.

    Unsere Ziele:

    Die SG Finnentrop-Bamenohl soll sich langfristig als eine wichtige Anlaufstelle im Juniorenfußball in Finnentrop, Bamenohl und der unmittelbaren Umgebung etablieren. Dabei stehen ein herzliches und respektvolles Miteinander und eine von menschlicher Wärme geprägte Atmosphäre an erster Stelle. Um erfolgreich zu sein, steht für uns stets die Teamarbeit im Vordergrund.

Letzte Infos vor dem Spiel

Hallo Fans,
das wichtigste vorab: Ja, es gibt für kommenden Sonntag noch Tickets!
Wir haben ca. 80 Tickets an der Tageskasse verfügbar.
Kinder bis einschließlich 16 Jahre haben freien Eintritt, sind aber ebenso verpflichtet, sich in die Anwesenheitsliste einzutragen.
Wichtig:

In öffentlichen Bereichen sowie beim Betreten ist ein Mund-Nasenschutz (MNS) zu tragen!
Bitte nutzen Sie beim Eingang den Desinfektionsspender. Schützen Sie sich und andere!
Bitte nutzen Sie die Markierungen vor Ort zur Orientierung (Abstand) und achtet auf die vorgeschriebenen Laufwege.

Bitte befolgen Sie die Anweisungen des Ordnungspersonals bei Aufforderung. Für Eintrittskarten gilt:

Bereits bestellt und bezahlt:
Alle, die Ihre Tickets im VVK bestellt und auch schon bezahlt haben, sind bereits in der Anwesenheitsliste erfasst.
Bitte geht hierzu durch das barrierefreie Tor (neben Drehkreuz) auf Herrn Julian Gabriel und (evtl. Franky) zu, holt Euch das Ticket und Julian erfasst kurz die Anwesenheit mit Uhrzeit etc. Bestellt aber noch nicht bezahlt:
Bitte nutzt den Eingang am Drehkreuz, bezahlt das Ticket.
Anschl. erfasst euch Julian auf dem Anwesenheitsformular mit Uhrzeit etc. Tageskasse:
NUR! Eingang Drehkreuz
Ticket kaufen, wie gehabt (3,00€) und (Pflicht) in die Liste zur Anwesenheit eintragen.
Bitte mit Name, Adresse und Tel.- oder E-Mail für eine eventuelle Kontaktaufnahme.
Bitte plant für Euren Besuch etwas mehr Zeit ein. Wir haben in Hagen die Erfahrung gemacht, das der Vorgang einige Minuten in Anspruch nimmt. Für Rückfragen steht Ihnen Julian Gabriel (jDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung.
Unsere Ansprechperson für das Hygienekonzept SG Finn/Bamist Michael Hennes.

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und ein schönes Spiel

SG trennt sich 2:2 bei der Spvg Hagen 11

Es war etwas gewöhnungsbedürftig, am Eingang stehen zu bleiben, sich in die Liste einzutragen und erst dann auf gekennzeichneten Flächen zum Platz zu bewegen. Die Verantwortlichen der Spvg Hagen 11 hatten sorgfältig alle Covid19 Auflagen mit Sorgfalt erledigt und erfüllt und der Ablauf vor Ort verlief reibungslos.

Ungewöhnlich für unseren Trainer Ralf Behle war nicht nur die Anreise via Mannschaftsbus, sondern auch der Umstand, dass sich der Minikader zum Testspiel aufgrund der Corona Verordnung auf max. 15 Akteure begrenzte. Umziehen musste sich das Team vor dem Spiel im Mercury Hotel in Hagen. Duschen?! Fehlanzeige. Die Stadt Hagen hatte die Duschen gesperrt. Ungewöhnliche Umstände- ungewöhnliche Maßnahmen! Neben den verletzten Julian Scheppe gehörten auch T.Kleppel, M.Dommes, N.Herrmann, H+R Entrup, Oguzhan Civelek, M.Stange und I. Klose nicht zum Aufgebot am heutigen Tag. 
Mit den Neuzugängen Camprobin im offensiven Mittelfeld sowie G.Meyer und M.Schmidt im Devensivbreich startete das Team aus Bamenohl mit 5 Minuten Verspätung vor "ausverkauften" Haus, darunter 70 SG Fans, auf der Sportanlage in Hagen.  Zur Halbzeit lobte Trainer Ralf Behle das Spiel der Bamenohlerjungs. Sämtliche Ansagen hatten die Jungs während der ersten 45.min umgesetzt. Schnelle Kombinationen im Mittelfeld schafften die erhofften Räume. Aus einer solchen Situation heraus fiel auch das 1:0 für die SG. Lauritz Strotmann, wunderbar über die rechte Außenbahn kommend, zog den Ball kurz vor dem herausreilenden Torwart auf den mitgelaufenen R.Camprobin, welcher zum verdienten 1:0 Halbzeitstand den Ball über die Linie schob.. Noch vor der Pause hatte die SG noch die Chance auf 2:0 zu erhöhen, aber Ph. Hennes scheiterte am Torwart der 1911er.
Auf der Gegenseite wurde es nur einmal richtig gefährlich. Armend Shaquiri parierte den Ball aus 11 Metern aber mit einem grandiosen Reflex.

Nach der Halbzeit hatte man als SG Fans das Gefühl das die Luft bei 28 Grad etwas raus war. Zwar erzielte M. Kümhof in der 53min nach einer perfekt getretenen Ecke das 2:0, aber danach kam nicht mehr viel von den in Grün spielenden Bamenohler. Die SG ließ sich Mitte der zweiten Halbzeit etwas weiter zurückfallen und überließ Hagen 11 das  Mittelfeld. Folgerichtig das 1:2 durch den eingewechselten Justin Böcker. Zwar versuchte die SG immer wieder Druck aufzubauen, musste aber kurz vor Ende der Partie den 2:2 (83') Endstand hinnehmen. Nach einer Ecke unterlief Armend Shaquiri den Ball und musste mit ansehen, wie Niklas Fische rden Ball über die Linie schob. Der Lohn starker 70 Minuten wurde binnen 8 Minuten zu Nichte gemacht. Dennoch war Ralf Behle nicht unzufrieden und lobte das Team und die Neuzugänge, welche sich wunderbar ins Team nach so kurzer Zeit integrieren konnten. "An den Jungs werden wir noch Freude haben"! Vorschau: Neben 3 Trainingseinheiten in der kommenden Woche, treffen die Bamenohler am Sonntag auf den Spvg Olpe. Ticket gibt es aktuell noch ausreichend im SG Shop. Bilder sind in der Galerie online! - Media -> Saison Vorbereitung 20/21

Wahnsinn - SG steigt in die Oberliga auf!

Ein historisches Ereignis und absoluter Wahnsinn:

Die SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. spielt im kommenden Jahr in der Oberliga* Westfalen, und ist der zweite Verein nach RW Lennestadt-Grevenbrück (1994) aus dem Kreis Olpe, der die fünfhöchste Spielklasse erreicht. Sicherlich kommt diese Nachricht nicht ganz plötzlich, dennoch fiel die endgültige Entscheidung erst am heutigen Dienstag 09.06.2020, nachdem alle Stimmzettel eingegangen und ausgezählt waren. Lesen Sie hierzu: [Die Entscheidung rückt näher!]

Auch dem 1. Vorsitzenden, Franz-Josef Cwiklinski fiel nach langen warten auf die finale Entscheidung ein Stein vom Herzen. "Gratulation natürlich an das komplette Team -Was die Jungs in den 21 Spielen gezeigt haben, war ganz große Klasse. 16 Siege, 4 Unentschieden und nur eine Niederlage in Sodingen zeigen, dass Ralf Behle ein Team geformt hat, welches sich im kommenden Jahr definitiv nicht verstecken muss." Es ist für die SG Historisch und ich freue mich auf die neue Herausforderung , sagte er in seiner ersten Stellungnahme. Sein Dank gilt, neben Trainern und Mannschaft, allen Vorstandsmitgliedern und Helfern die in den letzten Jahren zum großen Erfolg der SG beigetragen haben. Ein weiterer Dank geht natürlich an die vielen Sponsoren der SG, ohne deren Unterstützung das in diesem Rahmen nicht hätte stattfinden können.  Es wird nun eine Mammutaufgabe sein, aber der werden wir uns stellen. Ich denke, dass sich die Truppe das absolut verdient hat, sagte uns Ralf Behle am Telefon. Nicht nur wegen dieser Saison, sondern auch bezogen auf die Saison davor. Was die Jungs geleistet haben, mit meist tollem und mutigen Offensivfussball, mit einem tollen Punktedurchschnitt und mal wieder den meist geschossenen Toren. Sie haben alles raus gehauen und sich am Ende auch selbst dafür belohnt. Ich denke jeder sollte stolz auf unsere Bamenohlerjungs sein. Wir hätten es uns sicherlich auch bis zum Schluß sportlich gewünscht, jedoch können wir genauso wenig dazu, wie der Rest der Liga. Ich glaube die stetige Entwicklung des Teams ist der Schlüssel zu diesem Erfolg. Der Mut sich zu verändern ist dabei das größte Kompliment was ich den Jungs aussprechen möchte. Dies ist und war nie selbstverständlich, deshalb meinen großen Dank ans gesamte Team auf und auch neben dem Platz.

„Wir sind stolz und froh, aber uns wäre eine Entscheidung auf dem Sportplatz natürlich viel lieber gewesen“, so der Sportliche Leiter, Andre Ruhrmann in seiner ersten Reaktion. „Wir gratulieren natürlich dem Team und den Trainern. Endlich haben wir 100% Gewissheit, sagte Phillip Hennes, Mannschaftskapitän der SGI, nach Bekanntwerden des Abstimmungsergebnis. Natürlich wäre es uns lieber gewesen sportlich und nicht am grünen Tisch den Sprung in die Oberliga geschafft zu haben. Aber unterm Strich haben wir es uns verdient. Wir zeigen seit 2 Jahren eine konstante Leistung in der Westfalenliga und haben im letzten Jahr den Aufstieg hinter dem RSV Meinerzhagen knapp verpasst. In diesem Jahr waren es der DSC Wanne-Eickel und auch der FC Lennestadt, der uns das Leben schwer gemacht hat. Aber nun bin ich erst mal froh, mit den Jungs den Sprung in die Oberliga geschafft zu haben.

Die erste Gratulant bei der SG war am frühen Nachmittag der langjährige Vorsitzende Herrmann Steinhoff von den Rot-Weißen aus Lennestadt-Grevenbrück. Er hatte damals regen Anteil am Aufstieg des RWL vor 26 Jahren. "Wir hatten gehofft, dass es nach den Rot-Weißen endlich mal wieder ein Verein aus dem Kreis in die Oberliga schafft. "Ihr habt eine starke und spielfreudige Truppe und ihr werdet das schon schaffen" waren sein Worte und er wünschte der SG viel Erfolg in der neuen Oberliga Saison. Auch Joachim Schlüter, Kreisvorsitzender vom FLVW Kreis Olpe reagierte umgehend und sendete Aufstiegsgrüße. Er gratulierte der 1.Mannschaft, dem Trainer und alle die Anteil am Erfolg hatten. "Ich habe keinen Zweifel, dass es Ihnen auch in der Oberliga gelingen wird, die gesteckten Ziele zu erreichen. Ich wünsche Ihnen allen Kraft, Geschick und natürlich auch Glück in der kommenden Saison! Wir sagen allen "Herzlichen Dank" für die Glückwunsche

*Die Fußball-Oberliga wird als fünfthöchste Spielklasse im Fußball in Deutschland gewertet. Sie wird in 12 Ligen mit insgesamt 14 Staffeln gespielt.

EuerEngagement

bringt UNS nach vorn!

Unsere PremiumXLSponsoren


Unsere PremiumLSponsoren

kurz und knapp

Die SG Finnentrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über 100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über 40 Jahren als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.


SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.
Im Ohl 9, 57413 Finnentrop
info@sgfinnbam.de
Postfach 211, 57402 Finnentrop
www.sgfinnbam.de
/sgfinnentropbamenohl
/sgfinnentropbamenohl

Erfolge

Feld-Kreispokal: 2009, 2010, 2011, 2019
Hallen-Kreispokalsieger: 2009, 2014, 2016, 2017, 2018
Feld Gemeindemeister: 1991, 1994, 1995, 1998, 1999, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Hallen-Gemeindemeister:2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Südwestfalen Award

Das Beste im Web - Südwestfalenaward Gewinner 

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Coockies


Wir nutzen Cookies auf unserer Website.
Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Das ist nun mal so!

.