• Home
  • Westfalia Wickede

Westfalia Wickede

„Westfalenliga-Lokalderby“ in der H&R Arena gegen den FC Lennestadt!

Für Trainer Ralf Behle und seine Jungs begann die Westfalenligarückrunde beim RSV Meinerzhagen mit einem echten Paukenschlag. Beim Tabellenzweiten wurde durch ein Traumtor von Nicolas Herrmann, fast von der Mittellinie, mit 1:0 gewonnen. Mit etwas Glück und Geschick konnte der knappe Vorsprung über die Zeit gerettet werden.

BV Westfalia Wickede zu Gast - Reserve mit Englischer Woche

Normalerweise ist es nichts Besonderes, wenn am 8. Spieltag der Tabellenachte und -zweite aufeinandertreffen. Setzt man allerdings die Vereinsbrille auf, so ist diese Konstellation schon außergewöhnlich und gleichfalls erfreulich. Nicht etwa der Westfalenliga erprobte BV Westfalia Wickede, sondern unsere SG liegt unmittelbar hinter dem aktuellen Klassenprimus TuS 05 Sinsen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Rückrundenauftakt in Wickede geht in die Hose

Vor der ersten Westfalenligabegegnung im neuen Jahr beim BV Westfalia Wickede war im Prinzip allen Beteiligten klar: Aufgrund der widrigen Trainingsbedingungen und den viel zu oft ausgefallenen Testspielen wird die Reise ins Ruhrgebiet für Trainer Ralf Behle und seine Jungs eine ganz schwierige Nummer. Ganz anders die Situation beim Gegner und Gastgeber BV Westfalia Wickede. Fast optimale Trainingsmöglichkeiten, viele Vorbereitungsspiele mit guten Ergebnissen waren im Vorfeld der Partie Zeugnis einer ungleichen Ausgangsituation beider Teams.

SG fegt die Westfalia aus der H&R Arena

Gipfelsturm am Bamenohler Schloss

Über 250 Zuschauer waren bei besten Spätsommerwetter trotz Herbstmarkt in die H&R Arena - und auch voll auf Ihre Kosten gekommen. Wenn man nicht gerade Anhänger des heutigen Gegners, der Westfalia aus Wickede, war konnte dieser Tag mit einem Besuch bei den Bamenohlerjungs nicht besser geplant sein. Trainer Ralf Behle musste vor Beginn des Spiels verletzungsbedingt auf Phillip Hennes und Florian Gräwe verzichten. Heiko Entrup und Robin Entrup rutschten dafür in die Startelf. Nicht die schlechteste Entscheidung des Trainers am heutigen Tage, wie der weitere Spielverlauf zeigen sollte.

In der Anfangsphase waren beide Mannschaften darauf bedacht möglichst die eigenen Fehler zu minimieren und Sicherheit in das eigene Spiel zu bekommen. In der 13. Spielminute dann der erste Jubel in der H&R Arena am heutigen Nachmittag. Aus halbrechter Position ca. 25 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse buchsierte Robin Entrup einen direkten Freistoß in das kurze Eck. Frech über die Mauer gespielt, wo doch alle mit der Flanke in den 16er gerechnet haben. Keine Minute später das gleiche Bild. Diesmal lag der Ball jedoch zentraler vor des Gegner Tor. Wiederum Robin Entrup mit einem platzierten Schuss in die rechte Torwartecke. 2:0.

Zwei Freistoßtore als Dosenöffner für die Bamenohlerjungs in Minute 13 und 14 verschaffte beim Gegner aus Wickede gehörigen Respekt. Die SG blieb in Halbzeit 1 Feldüberlegen ohne jedoch nochmals zwingend vor das Tor der Wickeder zu kommen. Dies änderte sich, als der heute überragende Tim Schrage mit der halben Abwehr alleine aufnahm und nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß setzte Christopher Hennes unhaltbar in den rechten Torwinkel (44. Minute). Halbzeitstand in der H&R Arenea 3:0.

Wer dachte die SG würde es nun in Durchgang zwei etwas ruhiger angehend lassen wurde bereits in der 50. Minute eines Besseren belehrt. Tim Schrage bedient den mitgelaufenen Heiko Entrup der zum 4:0 einspitzelt. Die SG spielte nun in dieser Phase wie im Rausch. Angriff über Angriff mussten die Wickeder nun über sich ergehen lassen. Immer wieder waren es Mike und Tim Schrage die ihre Mitspieler in Szene setzten. Das Resultat? Tobais Kleppel und Moritz Kümhoff schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Da waren gerade einmal 56 Minuten gespielt.

Wickede war nun bemüht den Schaden so klein wie möglich zu halten. Was nur bis zur 78. Minute gelang. Dort überließ der doppelte Freistoßtorschütze Robin Entrup seinem eingewechselten Cousin Marco Entrup einen Freistoß aus gut 25 m Torentfernung. Auch hier schlug der Ball im Tor der Wickeder ein. 7:0 . Ein Spiegelbild des Freistoßtor aus der vergangenen Woche in Schüren. Danach war Zeit für ein klein wenig Ergebniskosmetik. Wickede erzielte aus dem Gewühl heraus das 7:1. (83. Minute) Den Schlusspunkt, unter eine in Erinnerung bleibende Partie, setzte wiederrum Marco Entrup der überlegt den Keeper umkurvte und einschob.

Am 8. Spieltag der Saison springt unsere Elf somit auf Platz 1 der Tabelle. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. In der kommenden Woche empfängt uns der neue Tabellendritte, der SC Neheim. Die Elf von Trainer Bruchhage setzte sich heute gegen Marl-Hüls mit 4:1 durch. Weitere Ergebnisse: Bei unserer Zweiten Mannschaft sah es lange nach einer Punkteteilung aus.
Erst in der 87min konnte der FSV Gerlingen II durch ein Tor von Christoph Tautz den Sack zumachen. Endstand 0:1

Die Dritte Mannschaft verliert mit 4:0 gegen die Vertretung aus SG Kirchveischede/Bonzel Die Minis verlieren mit 2:4 in Ostentrop
Die F-Jugend unterliegt LWL mit 4:7
Die E-Jugend verliert mit 3:11 in Kirchveischede
Die C-Jugend schlägt Oberhundem mit 6:2
A-Jugend der JSG Lennetal spiel 3:3 gegen die JSG Bonzel/Kirchveischede/Maumke 1

SG spielt Wickede schwindelig und siegt 5:1

Die SG konnte am heutigen Sonntag die volle Ausbeute an Punkten aus Wickede mit ins Sauerland nehmen.
Die Bamenohler Jungs begannen das Spiel hoch konzentriert und versuchten mit frühen und aggressiven Pressen schon am 16 m Raum des Gegners, diesen zu Fehlern zu zwingen. Schon nach 5min ging der Plan auf. Tobias Kleppel sah, das der Keeper der Wickeder zu weit vor seinem Tor stand, und nutzte mit einem Lupfer über den Torwart hinweg die Gunst der Stunde, und eröffnete den Torreigen für die SG. Kleppel war es auch dann, der im eigenen 16er, nur fünf Minuten später, etwas ungestüm ans Werk ging, und den zwischenzeitlichen Treffer zum 1 : 1 via Elfmeter (Andreas Toetz) verschuldete. Trotzdem musste man zu keiner Zeit des Spieles Angst haben, das dieses Spiel heute in Wickede verloren gehen könnte. Dafür sahen die ca. 150 Fans, davon mind. 50 aus dem Fan Lager der Bamenohler, eine sicher stehende SG Abwehr und generell eine von Ralf Behle gut eingestellte Mannschaft.

Die SG drückte weiter, spielte sicher durch das Mittelfeld und zwang den Gegner immer wieder durch frühes Pressen zu Fehlern. So auch in Minute 13, als gleich drei SG Spieler den Torwart bei einem Rückpass in die Zange nahmen. Dieser konnte sich gegen Moritz Kümhof nur mit einem Foul helfen. Der sicher leitende Schiedsrichter Thorsten Milde zeigte auf den Punkt und Tim Schrage versenke den Ball flach, links unten. Tim war es auch, der in der Minute 29 erneut die Kugel auf den Elfmeterpunkt legte und rechts oben einschob. Tobias Kleppel war im 16er auf der linken Außenseite gefoult worden und auch hier zeugt der Unparteiische sofort auf den Punkt. Mit einem 3 : 1, aus Bamenohler Sicht, ging es dann in die Kabine. Nach der Halbzeit neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Zwingende Torchancen gab es im Mittelabschnitt nicht mehr. In der 75min wechselte Ralf Behle das erste Mal aus. Für unseren Kapitän Burhan Tuncdemir kam Phillip Hennes ins Spiel. Dieser führte direkt, von der Bank aus kommend, einen Freistoß aus, den Torwart Dennis Wegner aber noch mit viel Mühe an den Pfosten lenken konnte. Nur eine Minute später holte Phillip seinen Torjubel aber nach. Er umkurvte den Keeper der Westfalia und schob zum 4 : 1 ein. Den Schlusspunkt an diesem Tag setzte der fleißige Moritz Stange in der 90. Minute. Völlig frei stehend bekam der den Ball aus 11m mustergültig auf den Fuß gelegt und versenkte den Ball volley und unhaltbar für den Torwart aus Wickede. Es war ein zu keiner Zeit gefährdeter Sieg für die SG, welche den Platz drei in der Tabelle weiterhin fest im Griff hat.

 

Bilder vom Spieltag: http://bit.ly/2OC84pv

Das nächste Spiel bestreitet unsere SG am kommenden Sonntag in der hemischen H&R Arena gegen den SC Neheim.
Unsere zweite Mannschaft verlor Ihr Spiel beim FSV Gerlingen mit 3:4 Toren. Zur 74 min lag man noch sicher durch Tore von Shabani, Bönninghof und Kominos mit 3:1 in Front ehe Gerlingen aufdrehte und binnen 15 min die Partie auf 4:3 drehte. Ein Doppelpack von Max Häner in Minute 73 und 77 sowie das Siegtor von Marek Koisek in der 89 Minute sorgtenfür hängende Köpfe bei der zweiten Vertretung der SG.

Die Dritte Mannschaft verlor Ihr Heimspiel gegen die SG Kirchveischede/Bonzel III mit 1:4 Toren. Den 1:0 Führungstreffer erzielte Torben Hennecke bereits nach 4 Minuten.

Sieg zum Westfalenliga Auftakt gegen Westf. Wickede

Die Ausgangslage vor der Westfalenligapremiere war für Trainer Ralf Behle und seine Jungs sicher nicht optimal. Wer startet schon gerne als Aufsteiger in die neue Spielzeit mit einem Heimspiel auf „fremdem Platz“?