Y.E.G Hassel

„Dritter Anlauf“ für das Nachholspiel gegen YEG Hassel bereits am Samstagabend!

Letzten Sonntag gab es bekanntlich ein 3:3 bei der DJK TuS Hordel. Es war ein sehr glückliches Unentschieden, wenn man bedenkt, dass der Gastgeber bis 8 Minuten vor Spielende mit einem 2-Tore- Vorsprung vorne lag und Robin Entrup erst in der Nachspielzeit mit einem Freistoßtor noch einen Punkt retten konnte. Es war wohl eines der schlechteren Spiele, das die Behle Elf an diesem 21. Spieltag abgeliefert hat.  Zumindest gilt diese Feststellung für weite Strecke dieser Begegnung.

2:0 Sieg bei der YEG Hassel - Mike und Moritz zurück auf dem Platz

Auch wenn es unterm Strich natürlich eine geschlossene Mannschaftsleistung war, so drückten doch zwei Spieler der SG dem heutigen Spiel Ihren Stempel auf. Moritz Kümhof und Mike Schrage, die beiden, welche noch vor 4 Wochen blutüberströmt und unter mitfühlenden Beifall der anwesenden Zuschauer den Platz gen Krankenwagen verließen, waren wieder an Bord! Sie rackerten, kämpften, feuerten Ihre Mitspieler an und Mike fungierte mit seinem Traumtor aus 20m kurz nach der Halbzeit als Büchsenöffner für den 2:0 Sieg der SG beim Angstgegner Y.E.G Hassel. Vor ca. 100 Zuschauer im weiten Rund der Sportanlage in Hassel sahen die 23 Gästefans aus Bamenohl in einem zu Beginn kurzweiligen Spiel, ein munteres Auf und Ab beider Mannschaften. Klare Torchancen waren aber in der ersten Halbzeit absolute Mangelware. Für Ingmar war es bis zur 30min ein ruhiger Nachmittag. Den einzigen Torschuss der Y.E.G aus 14m fischte er in gewohnter Manier aus dem bedrohten Eck. Für die SG hatte in Halbzeit eins nur Philip Hennes mit einem Freistoß aus 25m die Chance zur Führung. Der Schuss streifte aber einen Meter am Gehäuse der Y.E.G vorbei. Zuvor gab es zwischen Philip Fischer und Phillip Hennes ein Mißverständnis, und der eine nahm dem einschußbereiten anderen dem Ball vom Fuß. Das war es auch schon mit Torchancen in Hälfte ein. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und agierten mit gegenseitigem Respekt voreinander. Nach der Halbzeit erhöhte die SG den Druck und ließ den, im Vergleich zur Vorsaison, unerwartet harmlosen Club aus Gelsenkirchen kaum Luft zum Atmen. Immer wieder stießen die bamenohlerjungs mit langen Pässen über die Außen, Nadelstiche in die Abwehr der Y.E.G. So auch in Minute 56. Philip Fischer schnappte sich in der eigenen Hälfte den Ball und tanke sich auf dem rechten Flügel an mehreren Gegenspielern vorbei. Ein kluger Querpass auf Mike Schrage brachte die zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führung für die SG. Mike nahm den Ball Volley aus 20m und ließ Polat Keser im Tor der Y.E.G keine Chance. Der Ball schlug im linken unteren Eck ein und der Jubel der Mitspieler war riesengroß. Was für ein tolles Comeback für Mike.
Angriffsversuche des Teams aus Hassel wurden von der starken Defensive der SG entschärft. Das 2:0 in der 65 Minute war ein sehenswerter Spielzug welcher von Mike Schrage über den linken Flügel eingeleitet wurde. Nach einem Doppelpass mit Mike vollendete dann Phillip Hennes aus 16m überlegt ins untere Eck. Nur eine Minute später dezimierte sich der Club aus Hassel selber. Nach einem Foulspiel an Moritz Kümhof im Mittelfeld, zögerte Schiedsrichter Selim Erk aus Herne keine Sekunde und zeigte Faruk Gülgün aufseiten der YEG erst den gelben und dann den roten Karton. Der Drops war zu diesem Zeitpunkt gelutscht. Die Y.E.G. kam nur noch sporadisch über die Mittellinie und die SG nutze den Raum zum kontern. Alleine Phillip Hennes hatte im Anschluss die Möglichkeit das Ergebnis und sein Torekonto um zwei weitere Treffer zu erhöhen. Beide Schüsse verfehlten das Gehäuse knapp. Die SG kompensierte das Fehlen von Tobias Kleppel, Hasan Dogrusöz, Heiko und Robin Entrup sowie Tim Schrage durch einen Griff in die Schublade der A-Jugend. Christian Pott-Mestre, Marco Schmidt und Marcel Netten unterstützen den Kader der SG. Der letztgenannte schnupperte ab der 68. Minute dann auch das erste Mal Westfalenliga Luft, und sorgte das ein um das andere Mal für Alarm auf der linken Angriffsseite. Unterm Strich war es ein verdienter 2:0 Sieg für die Elf aus Bamenohl. Mike Schrage und Moritz Kümhof zogen in gewohnter Manier die Strippen im Mittelfeld. Die Defensive um Lasse Strohmann ließ heute keine Fehler zu und für Ingmar war es wichtig die Null zu halten. Ralf Behle im Interview mit fupa.net
"Es war – mal wieder – eine mannschaftlich geschlossene Leistung, die zum vierten Sieg im vierten Saisonspiel führte und für die der SG-Coach ausschließlich lobende Worte übrig hatte: „Wenn man die Chance bekommt, wie die Jungs heute, und diese dann so ergreift, dann spricht das Bände.
Yunus Emre Genclik Hassel:Polat Keser, Enes Kodaman (78. Aykan Göktas), Alper Özgen, Ali-Can Ciloglu, Savas Turhal, Volkan Kiral (80. Malik Durmus), Enes Demircan, Faruk Gülgün, Mahmut Akbaba (60. Ridvan Demircan), Bünyamin Oguz Celen (78. Ahmet Tarik Tosun), Semih Esen - Trainer: Hakan Durdu - Trainer: Ali-Riza Durmaz
SG Finnentrop-Bamenohl 12/27:Ingmar Klose, Christopher Hennes, Lasse Strotmann, Florian Gräwe, Philip Fischer, Steve Lang, Moritz Stange, Mike Schrage, Moritz Kümhof, Nicolas Hermann, Phillip Hennes - Trainer: Ralf Behle
Schiedsrichter: - - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Mike Schrage (56.), 0:2 Phillip Hennes (64.)

Bilder der Partie: http://bit.ly/2NQ3INr

Achtung...
Bereits am kommenden Freitag trifft die SG in der heimischen H&R Arena auf den FC Iserlohn. Anstoß 19:30Uhr

 


II. Mannschaft Unsere Zweite Mannschaft sammelt weiter fleißig Punkte. Bei dem starken Team der SG Saalhausen/Oberhundem zeigte das Team von Trainer Schmidt/Hennes Moral, und holte aus einer 2:0 Führung der Gastgeber noch ein 2:2 heraus. Für die SG trafen Pascal Bönninghof (81`) und Daniel Schröder (91) in der Nachspielzeit. Mit dem Last Minute Punktgewinnbehauptet die SG die Tabellenspitze in der Kreisklasse B

III. Mannschaft Die dritte Mannschaft startet mit der zweiten Niederlage in die Saison.
In der heimischen Arena verlor man gegen LaKi II mit 0:8

 

 

SG I muss am Sonntag zur Y.E.G Hassel

Am kommenden Sonntag geht es für die SG Finn/Bam wieder auf Reisen.
Ziel ist der ca. 130km entfernte Ortsteil Gelsenkirchen-Hassel. In den letzten zwei Saisonspielen waren die Spiele gegen die Y.E.G immer eng. In der ersten Westfalenliga Saison 2017/18 hatten wir zweimal das Nachsehen und mussten zwei deutliche Niederlagen hinnehmen.
In der vergangenen Saison konnten wir in Hassel überraschend beim Angstgegner am ersten Spieltag gewinnen, kamen aber zuhause nicht über ein Unentschieden (1:1) hinaus. Wer einen Blick auf die derzeitige Tabelle wirft, weiß, dass der aktuell letzte Tabellenplatz der Y.E.G Hassel nur eine Momentaufnahme ist, welche nicht in das Gesamtbild passt und sicher bald korrigiert sein wird. Die Y.E.G musste in den ersten Saisonspielen das Fehlen einiger Schlüsselspieler verkraften, welche dem Kader aber nun wieder zur Verfügung stehen. In der letzten Saison belegte die Y.E.G. unter Trainer Hakan Karabal am Ende den sechsten Platz. Spielerisch erwartet die SG eine sehr starke Mannschaft mit hoher technischer Veranlagung. Vergleichbar mit dem TuS Sinsen und dem SC Neheim. Immer mit schnellen Ballaktionen in höchstem Tempo über die Außen. Mit individueller Klasse, insbesondere durch Seyit Ersoy (Captain) und Faruk Gülgen, wird die Mannschaft aus Hassel am Sonntag alles versuchen den ersten Dreier der Saison gegen die Bamenohlerjungs einzufahren und auch endlich in ruhiges Tabellen-Fahrwasser zu gelangen.

Wann: Sonntag 01.09.2019
Antoß: 15.00Uhr auf dem Rasenplatz in der Lüttinghofstrasse 3 in Hassel

 


II. Mannschaft Für unsere Reserve geht es mit aktuell weißer Weste am Sonntag zur SG Saalhausen/Oberhundem. Dieser steht mit aktuell mit 4 Zählern aus Drei Spielen auf Platz 8 in der Tabelle. Am vergangenem Sonntag setze es eine herbe Niederlage (0:8) beim FSV Gerlingen II. Wie wird die SG Saalhausen/Oberh. reagieren? Geht die Serie der Zweiten unter dem Trainergespann Hennes/Schmidt in seine vierte Runde? Ab ca. 17Uhr wissen wir mehr. 

Wann: Sonntag 01.09.2019
Antoß: 15.00Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Saalhausen

 

III. Mannschaft Unsere Dritte Mannschaft empfängt um 13.00Uhr den Tabellenführer, den FC LaKi, in der H&R Arena.

Westfalenliga-Auftakt gegen YEG Hassel

Das Warten auf die Westfalenligasaison 2018/2019 ist endlich vorbei. Hinter unserem Trainer Ralf Behle und seinen Jungs liegen mehr als 6 Wochen intensive und schweißtreibende Vorbereitung, die es bei permanent hochsommerlichen Temperaturen wahrlich in sich hatte. Neben der Physis standen Technikschulung und das nachhaltige Einstudieren unterschiedlicher Spielsysteme ganz oben auf dem Trainingsprogramm.

Zum Rückrundenauftakt und gleichzeitigem Jahresabschluss kommt YEG Hassel!

Nach dem 3:3 Unentschieden gegen den FC Iserlohn standen zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen im Mittelpunkt sämtlicher Diskussionen. Das Spielgeschehen einschließlich Ergebnis wurden praktisch zur Nebensache. Letztendlich konnte aber niemand mehr etwas daran ändern. Und wenn darüber hinaus der sicher geglaubte Sieg in der Nachspielzeit noch verspielt wird, dann ist das doppelt ärgerlich.