Zum Hauptinhalt springen

SG sichert sich Gemeindemeistertitel nach 2:1 Erfolg im Finale

SG sichert sich Gemeindemeistertitel nach 2:1 Erfolg im Finale - Doppelpacker Moritz Thöne lässt Bamenohler jubeln.
A-Jugend der Spielgemeinschaft Lennetal (Finn/Bam/Rönkhausen/Lenhausen) sichert sich ebenfalls Gemeindemeistertitel

Der doppelte Thöne war es, der sich im Endspiel mit seinen Zwei Treffern gegen den Finalisten der SG Serkenrode/Fretter zum Matchwinner avancierte. Aber von Anfang an.

Die erste Gemeindemeisterschaft in der Halle nach Corona, ausgerichtet von der SG Serkenrode/Fretter, sorgte an Zwei Tagen in der Dreifach-Turnhalle in Finnentrop nicht nur für spannende Spiele, sondern endlich auch wieder für eine rappelvolle Hütte beim Budenzauber. Dicht gedrängt verfolgten an beiden Tagen Fußballbegeisterte Fans die Spiele der Senioren und A-Jugendlichen an diesen beiden Turniertagen.

Genau 118 Tore fielen beim Modus „Jeder gegen Jeden“ im Seniorenbereich, und die Zuschauer waren aus dem Häuschen. Am Ende folgte eigentlich das, was immer folgte – Die SG Finnentrop/Bamenohl nahm aus den Händen der Bürgermeisters den Sieger Pokal entgegen und darf sich erneut Hallen Gemeindemeister nennen. Waren es die Gastgeber des SG Serkenrode/Fretter, welche sich im Sommer den Titel des Gemeindemeisters auf dem Feld im Endspiel gegen die SG Finn/Bam sicherten, so drehte die SG den Spieß in der Halle um.
 

Wer aber denkt, dass es für die SG ein leichtes Spiel im Finale war, der wurde eines Besseren belehrt.
Nach der Vorrunde belegte der spätere Finallist, die SG Serkenrode/Fretter nur den dritten Rang, hinter dem starken RWO, der sich mit 15 Punkten den Zweiten Platz in der Abschluss Tabelle sicherte. Dahinter die SG Serkenrode/Fretter mit 14 Punkten und auf Rang Vier der SV Heggen mit 12 Punkten. Nur ein Punkt fehlte dem FC Finnentrop zum Erreichen der Halbfinals, der die Segel dann nach dieser Hauptrunde und einer starken Vorstellung streichen musste.


Im Ersten Halbfinale dann ein klares 3:0 für die SG Finn/Bam. Camprobin, Scheppe und P.Hennes machten alles klar und schickten den SV Heggen ins kleine Finale. Und auch im zweiten Halbfinale machte der Ausrichter, die SG Serkenrode/Fretter kurzen Prozess mit der Überraschungsmannschaft der Vorrunde, dem starken RWO. Auch hier hieß das Ergebnis am Ende 3:0

Der Showdown der beiden höchstspielenden Vereine der Gemeinde Finnentrop war also perfekt. Beide Teams tasteten sich erst einmal ab. Spielte man noch vor knapp Zwei Stunden in der Hauptrunde noch 0:0 Unentschieden, so wollte hier im Finale niemand direkt in Rückstand geraten. Es dauerte satte sieben Minuten, ehe Moritz Thöne in diesem ausgeglichenen Spiel den Ball mit einem Schuss aus der Drehung zur 1:0 Führung für die SG Finn/Bam ins lange Eck legte.  Aber die SG Serk./Fretter spielte weiter und mutig mit. Drei Minuten vor Ende der Partie netzte Peter Bauerdick zum Zwischenzeitlichen 1:1 ein und brachte die Stimmung in der Halle noch einmal an den Siedepunkt, den üblicherweise schwappt die Sympathie der noch anwesenden Zuschauer für den Gegner der SG Finn/Bam.

Im direkten Gegenzug war es dann erneut Moritz Thöne, der den Ball mit Wucht am Keeper vorbei zum 2:1 ins Tor drosch. Es stand also kurz vor Schluss 2:1 für die Grün-Schwarzen.
Die Uhr tickte runter und SG Torwart Armend Shaqiri machte es noch einmal spannend, als er 30 Sekunden vor dem Ende den Ball an die Hallendecke drosch. Freistoß aus 7m für Serkenrode. Doch die nun 5 Feldspieler der SG SF schafften es in den verbleibenden Sekunden nicht, den Ball zum 2:2 unterzubringen. Wie die Statue eines Fußballgottes, mit dem Fuß auf dem Ball ließ Moritz Kümhof die letzten Sekunden an der Siebenmetermarkierung dann verstreichen.


Im kleinen Finale siegte dann RWO mit 1:0 nach Elfmeterschießen. Alle drei Schützen aus Heggen scheiterten am Torwart Patrik Bettendorf im Gehäuse des RWO. Glückwunsch nach Ostentrop.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Ausrichter SG Serkenrode/Fretter für einen reibungslosen Ablauf. Glückwunsch auch an die A-Jugend der SG Lennetal zum Gemeindemeistertitel. Den Pokal für den Besten Spieler und besten Torschützen des Turniers nahm Ph. Hennes (SG Finn/Bam) entgegen. Zum Besten Torwart wurde der Torwart von Blau-Weiss Hülschotten gewählt.