Zum Hauptinhalt springen

Zwei verlorene Punkte: Bamenohler Jungs belohnen sich nicht

Im ersten Auswärtsspiel der Saison macht die SG ein super Spiel auf dem schönen Naturrasen in Clarholz, doch eine Belohnung durch die ersten drei Punkte der Saison bleibt am 12. September aus.

Eng umkämpft: Die Partie zwischen Victoria Clarholz und unserer SG

Die erste Auswärtspartie in der Oberliga begann die SG stark, mit zwei identischen Chancen in der 18. und 14. Spielminute durch Gordon Meyer, der bis zur Grundlinie geht und auf Rafael Camprobin zurücklegt. Camprobin scheitert jedoch beide Male am Victoria Clarholz-Keeper.

Drei Minuten später zeigt sich auch Clarholz offensiv mit einem Schuss in die untere rechte Ecke, den SG-Keeper Ingmar Klose sehenswert parieren kann.

Wieder 3 Minuten später das alte Bild: Gordon Meyer, setzt sich auf der Außenbahn durch und auf legt auf Rafael Camprobin zurück, der wieder am starken Clarholz-Torhüter Marius Weeke scheitert.

Die darauffolgende Ecke kann zunächst von Clarholz geklärt werden, jedoch direkt zu Christopher Hennes, der aus der zweiten Reihe abzieht und den Ball zur verdienten Führung in die linke Ecke legt.

In der 37. und 45. Minute setzen Philipp Hennes und Rafael Camprobin jeweils mit einer weiteren Chance den Schlusspunkt für eine starke erste Hälfte der bamenohler Jungs.

Die zweite Hälfte beginnt die SGB so wie sie in der ersten Hälfte aufgehört hat: zwei gute Chancen, die jedoch ungenutzt bleiben: "Man merkt, dass die Effektivität nicht da war. Sowas rächt sich dann oft im Fußball", so der sportliche Leiter Simon Machula nach der Partie.

Und so sollte es auch in diesem Spiel geschehen. Ein Stürmer aus Clarholz dringt auf der linken Seite in den Sechzehner ein, schießt den Ball an die Latte, sodass er vor der Linie aufkommt, wieder herausspringt und sein Teamkollege Oliver Cylkowski nur noch einschieben muss.

Das Tor beendete nun auch die Dominanz der SGB, das Spiel wurde offener und enger. Beide Teams schenkten sich nun keinen Zentimeter mehr und so gab es auch weniger Chancen.

Erst in der Schlussphase konnte die SG dann wieder durch Philipp Hennes gefährlich werden, der plötzlich alleine vor Marius Weeke steht und den Ball knapp links am Tor vorbei lupft. Danach wurde die SGB wieder stärker und konnte kurz darauf auch durch Rafael Camprobin eine weitere Chance erspielen. Camprobin schießt aus 16 Metern aufs Tor der Clarholzer, doch der Ball rauscht an Torwart Marius Weeke vorbei und knallt an die Latte. Kurz darauf gab es zwei weitere Kopfball-Chancen, die aber zu ungefährlich blieben, bevor in der 88. Minute Daniel Tews ins Zentrum zieht, den Ball aus 20 metern aufs tor feuert und Marius Weeke den Ball gerade so nach oben abwehren kann, sodass der Ball knapp hinter der Latte wieder aufs Tornetz herabfällt.

Das Spiel zeigte, dass die bamenohler Jungs in der Oberliga angekommen sind und die guten Dinge aus dem Spiel der vergangenen Woche mitnehmen konnten. So machen sie den ersten Oberliga-Punkt fest in einem Spiel, dass man auch durchaus hätte gewinnen können: "Jetzt wollen wir nächste Woche gegen Ennepetal wieder angreifen und uns die verlorenen Punkte zurückholen", so Simon Machula.