Zum Hauptinhalt springen

Dritte Mannschaft für neue Saison gerüstet, ehemaliger Westfalenliga TW wechselt in die Dritte

Auch bei der Dritten Mannschaft der SG wurden die Weichen für die kommende Saison gestellt. Das Trainerteam um Cheftrainer Eren Zeybek und Co. Trainer Torben Hennecke haben für die Saison 22/23 ihre Zusage gegeben. Damit gehen Eren und Torben in ihr zweites Trainerjahr am Bamenohler Schloss. Zurzeit steht die Dritte Mannschaft mit 19 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und man ist bestrebt die Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz zu beenden. “Mit Eren und Torben haben wir zwei ehemalige SG Spieler, die ihre Aufgabe als Trainer zuverlässig und mit Engagement ausfüllen.“ Auch auf dem Platz können die beiden Trainer den besten Punkteschnitt seit Wiedereinführung der Dritten Mannschaft vorweisen. Einzig die Defensive Anfälligkeit ist den beiden ein Dorn im Auge und soll in Zukunft verbessert werden.

Dabei hilft zur Rückrunde bereits der Winterneuzugang Sergej Markwart. Sergej wechselt vom FC Attendorn/Schwalbenohl an die Lenne und ist in der Defensive variabel einsetzbar. Grund für den Wechsel des 27-jährigen Verteidigers ist der der neue Wohnort in Bamenohl. “Sergej passt super in die Mannschaft und wird mit seiner Zweikampfstärke unsere Defensive sofort verbessern“

Ein weiterer Neuzugang wurde bereits für den Sommer unter Dach und Fach gebracht. Mit Marcel Grajewski kommt ein ehemaliger Westfalenliga Spieler zurück zur SG. Derzeit spielt Marcel beim Bezirksligisten SG Serkenrode/Fretter und möchte vorerst etwas kürzertreten. Der 32-jährige Torhüter durchlief in Bamenohl sämtliche Jugendmannschaften und konnte mit dem 89er Jahrgang einige Erfolg einfahren. In den Senioren konnte sich Marcel bereits nach kurzer Zeit als Stammtorhüter durchsetzen und hatte maßgeblichen Anteil an dem Landesliga Aufstieg, sowie zwei Westfalenliga Aufstiegen. Neben den Erfolgen in der Liga konnte Marcel auch zahlreiche Pokalsiege auf dem Feld sowie auf dem Platz mit der SG einfahren. 2018 stand dann aber ein Wechsel zur Spielgemeinschaft Serkenrode/Fretter an. Doch dort ist nach 4 Jahren im Sommer Schluss und der Westfalenliga Erfahrene Torhüter geht einen ungewöhnlichen neuen Weg und wechselt in die Dritte Mannschaft der SG. “Es ist Wahnsinn, dass so ein Spieler wie Marcel auf uns zu kommt und nochmal in der Dritten Mannschaft für die SG spielen möchte. Er wird die Mannschaft auf ein anderes Level heben und ein starker Rückhalt sein. Außerdem hat er bereits angekündigt auch ein paar Spiele auf dem Feld absolvieren zu wollen.“

Die SG ist Stolz darauf auch im nächsten Jahr wieder mit 3 Senioren Mannschaften an den Start zugehen. Wichtig dafür war auch, dass der Großteil des jetzigen Kaders die Zusage für die neue Spielzeit gegeben hat. So kann man zuversichtlich auf die neue Saison schauen.