Marco Entrup verlässt die SG Finnentrop/Bamenohl zum Saisonende

Marco Entrup, wird in der kommenden Saison 2019/20 für den FC Arpe/Wormbach auflaufen. Marco ist im Jugendbereich des SV Heggen großgeworden und spielte, ehe er zur SG wechselte, zwischen 2010 und 2013 beim Rot-Weiß Lennestadt. In der laufenden Saison hat Marco fünf Tore für uns erzielt.

André Ruhrmann, sportlicher Leiter unserer SG Finnentrop/Bamenohl, bestätigte die Personalie. „Einen Spieler wie Marco gibt man natürlich nicht gern ab. Er ist nicht nur ein guter Fußballer, sondern auch ein unheimlich guter Typ, ein Teamplayer. Aber wir respektieren seine Entscheidung, die vorwiegend berufliche Gründe hat.“ Der FC Arpe/Wormbach spielt in der Bezirksliga Staffel 4 auch "kleine Bundesliga" des Sauerland´s genannt. Dort steht man mit 38 Zählern nach 22 Spielen und einem aktuellem Torverhältnis von +14 im gesicherten Mittelfeld.

Die SG wünscht Marco in der kommenden Saison alles erdenklich Gute.

Sonderbus zum Auswärtsspiel nach Erkenschwick

Die SG bietet zum Auswärtsspiel gegen die Spielvereinigung Erkenschwick einen Fanbus an.
Fahrpreis beträgt 10,00€ pro Person.
Termin - Gründonnerstag 18.04.2019
Anpfiff 18.30Uhr
Abfahrt Bamenohl, Sportplatz - Einmündung/Rückseite Imbiss Grotmann um 15:20 Uhr
Rückfahrt nach Spielende 20:30 Uhr
Tagesaktuell haben wir noch 11 Plätze im Bus frei. Anmeldungen nimmt der Vorstand entgegen!


Beim 6:1 ist der BSV Schüren gegen die Behle Elf chancenlos!

Endlich nach 3 Wochen mal wieder ein Heimspiel unserer ersten Mannschaft in der H&R Arena am Bamenohler Schloss. Und so blickten ca. 250 Besucher voller Erwartung auf die Begegnung unserer SG gegen den BSV Schüren. Die sehr guten Ergebnisse der letzten Wochen, die zwischenzeitlich Platz 2 in der Tabelle bedeuteten weckten bei den Zuschauern berechtigten Optimismus und Zuversicht.

Weiterlesen

Mit einem Heimspiel gegen BSV Schüren geht’s am Sonntag weiter!

Wer gegenwärtig mit der SG Finnentrop/Bamenohl sympathisiert, schaut gerne auf die Tabelle der Westfalenliga Staffel 2. Nach dem erneuten Ausrutscher des RSV Meinerzhagen auf eigenem Geläuf gegen Con. Wiemelhausen sind Ralf Behle und seine Jungs jetzt Tabellenzweiter. Der Rückstand auf den Klassenprimus TuS 05 Sinsen beträgt 9 Zähler.

Weiterlesen

SG I siegt in Lünen mit 1:0 Toren

Vor über 300 Zuschauern (SG Anteil ca. 40) siegte die SG in einem kampfbetonten Spiel mit 1:0 Toren.
Den goldenen Treffer erzielte Tim Schrage in der 18. Minute per Kopf. Für Tim war es der erste Kopfballtreffer überhaupt und für die SG warens es ganz wichtige drei Punkte.

Bis zum Anpfiff schüttete es aus Kübeln. Regen und Hagel wechselten sich ab, aber "Gott sein Dank" gab es in Lünen, anders als in Meinerzhagen, eine große überdachte Tribüne. Die Zuschauer sahen ein Spiel mit wenig richtigen Torchancen. Während im Mittelfeld der Ball wie ein Flummi den Gegner wechselte, hatten die beiden Torhüter nur relativ wenig zu tun. Der triefnasse Naturrasen machte es beiden Mannschaften schwer, ein flüssiges Kombinationsspiel aufzuziehen. Nur selten tauchen die Grün-Schwarzen vor dem Tor des Gegners auf. Das Tor, aus halblinker Position von Mike Schrage via Freistoß auf den kurzen Pfosten gezogen, und von Tim Schrage via Kopf verwandelt, sollte der einzige Treffer am heutigen Tag bleiben. Lasse Strotmann, welcher sich Mitte der zweiten Halbzeit einen cut an der Lippe zuzog, hatte nur wenge Minuten nach dem 1:0 die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Sein Schuss konnte Torhüter Florian Fischer nur mit dem Einsatz seines ganzen Körpers verhindern. Danach blieb ihm aber erst mal die Luft weg und das Spiel war kurz unterbrochen. Die Abwehr um Kapitän Burhan Tuncdemir stand sicher und ließ, bis auf einen Pfostenschuss nach einem Freistoß in der ersten Hälfte einem Schuss auf das Tor in der zweiten Hälfte, welchen TW Klose aber souverän festhalten konnte, wenig zu.

Nach dem Schlusspfiff vom Schiedsrichter Bulut, der heute neunmal den gelben Karton zückte, machte es schnell die Runde, dass Meinerzhagen die Punkte zu Hause erneut liegen ließ. Der RSV verlor gegen die Elf aus Wiemelhausen mit 3:4 Toren. Leider konnte die SG nicht auf Schützenhilfe aus Lennestadt bauen. Der FC verlor gegen den Tabellenprimus, dem TuS Sinsen, knapp mit 0:1 Toren. 

Unsere zweite Mannschaft verlor bei den Sportfreunden Dünschede mit 3:1 Toren. Den Treffer für die SG erzielte Daniel Schröder.

Bilder vom Spieltag: http://bit.ly/BilderausLuenen

 

Lüner SV empfängt Sonntag die Behle Elf! Reserve tritt beim Spitzenreiter SV Dünschede an!

Durch den spielfreien Sonntag und dem ausgefallenen Topspiel zwischen TuS 08 Sinsen und dem RSV Meinerzhagen hat sich in der Spitzenzgruppe der Westfalenliga Staffel 2 nach dem 22. Spieltag nichts verändert. Allerdings konnte der DSC Wanne-Eickel durch seinen 2:0 Erfolg gegen den FC Lennestadt den Abstand auf unsere Jungs bis auf 3 Punkte verkürzen und belegt jetzt Platz 4 in Tabelle.

Weiterlesen

Trainergespann Hennes/Schmidt führt SG-Reserve in die Zukunft

Die SG Finnentrop/Bamenohl stellt auch für die 2. Mannschaft frühzeitig die Weichen für die kommende Saison. Michael Hennes und Fabian Schmidt werden ab Juli 2019 die Geschicke der SG- Reserve leiten. Sie übernehmen damit das Traineramt von Petros Kominos, der aufgrund beruflicher Gründe kürzer tritt. Der Verein zeigt sich stolz und überzeugt mit den SG-Eigengewächsen die ideale Lösung gefunden zu haben. Michael Hennes und Fabian Schmidt sind „bamenohler Jungs“, die die Werte der SG bereits seit ihrer gemeinsamen Jugendzeit verinnerlicht haben. „Hennes und Schmidt kennen den Verein und die Mannschaft bestens. Sie haben bereits in unterschiedlichen Funktionen immer Verantwortung übernommen. Wir sind überzeugt, dass das Trainer-Team die Mannschaft mit ihren jeweiligen Qualitäten in eine erfolgreiche Zukunft führen wird.“

Dabei kommt Michael Hennes sicher zu Gute, dass er nach seinem Wechsel vom bamenohler Schloss zur benachbarten SG Serkenrode/Fretter im Sommer 2013 die Mannschaft jahrelang als Kapitän auf das Spielfeld geführt hat und dort als Führungsspieler gereift ist. So war der 29-jährige Defensivspezialist auch einer der treibenden Kräfte beim Bezirksliga-Aufstieg der SG „Ser/Fre“ im Jahre 2017. Michael Hennes, dem eine gute Mentalität in der Mannschaft besonders wichtig ist, will nun den nächsten Schritt gehen und in die Trainer-Laufbahn starten. Bei der SG trifft Hennes auf seine beiden Brüder Phillip und Christopher, die im Westfalenliga-Team auf Tore-Jagd gehen.

Auch Fabian Schmidt betritt mit dem Trainerposten Neuland. In den vergangenen 5 Jahren bewies er während seiner Vorstandsarbeit als sportlicher Leiter der SG guten Fußball-Sachverstand und vor allem Organisationstalent. So gelang der SG unter Schmidt als sportlichem Leiter der Doppel-Aufstieg im Jahr 2017. Der 29-jährige wird nun seine Hauptaufgaben auf den Trainingsplatz bzw. an die Seitenlinie verlagern. Gemeinsam mit Michael Hennes strebt er dabei eine gute taktische Ausbildung der Mannschaft und vor allem mannschaftliche Geschlossenheit an.

Erfreulich für das Trainer-Gespann ist, dass der komplette Kader zusammenbleibt. Die Kontinuität im Team soll ein wichtiger Faktor für die Entwicklung der jungen Mannschaft sein. Verstärkt wird die Mannschaft zusätzlich durch Simon Machula (FC Cobbenrode) und Marvin Gallus (SV Maumke), der bereits zur Rückrunde zur Verfügung steht.

Behle Elf spielt 1:1 gegen YEG Hassel und verpasst dadurch den Sprung auf Platz 2!

Im dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt. Unter guten äußeren Bedingungen konnte das Nachholspiel zum 18. Spieltag zwischen unserer SG und YEG Hassel am Samstagabend über die Bühne gehen. Zur ungewohnten Zeit hatte nur 150 Besucher den Weg in die H&R Arena gefunden. Am Ende stand ein leistungsgerechte 1:1 Unentschieden. Dabei präsentierte sich Hassel deutlich besser, als es der aktuelle achte Tabellenplatz ausdrückt. Auch die Negativserie von 6 sieglosen Begegnungen war der Mannschaft von Trainer Hakan Karabal nie anzusehen.

Weiterlesen

„Dritter Anlauf“ für das Nachholspiel gegen YEG Hassel bereits am Samstagabend!

Letzten Sonntag gab es bekanntlich ein 3:3 bei der DJK TuS Hordel. Es war ein sehr glückliches Unentschieden, wenn man bedenkt, dass der Gastgeber bis 8 Minuten vor Spielende mit einem 2-Tore- Vorsprung vorne lag und Robin Entrup erst in der Nachspielzeit mit einem Freistoßtor noch einen Punkt retten konnte. Es war wohl eines der schlechteren Spiele, das die Behle Elf an diesem 21. Spieltag abgeliefert hat.  Zumindest gilt diese Feststellung für weite Strecke dieser Begegnung.

Weiterlesen