Der letzte Spieltag ! Der Weg zur Vizemeisterschaft?

Am Sonntag geht es für unsere Erste Mannschaft zum letzten Meisterschaftsspiel ins Hemberg-Stadion nach Iserlohn. Gespielt wird auf dem Naturrasenplatz. Bestimmt nicht die erste Wahl für unsere Kunstrasenplatzakrobaten, aber auch schon in Lünen war die Erste Elf auf Naturrasen unterwegs und gewann mit 1:0 gegen die Gastgeber.

Der FC Iserlohn war uns in der Vergangenheit immer ein unbequemer Gegner und die Bilanz, gerade in Iserlohn, sieht nicht besonders rosig aus. Zwei Unentschieden in der H&R Arena, stehen insgesamt Fünf Niederlagen in den letzten Jahren gegenüber. Der FC Iserlohn unter dem Trainerduo Christian Hampel und Daniel Knapp steht derzeit mit 41 Punkten und einem Torverhältnis von 52:50 auf dem 9. Platz der Westfalenliga Tabelle. Iserlohn, welcher am vergangenen Sonntag einen 2:0 Sieg in Neheim verbuchen konnte, musste dort schon mit vielen Reservisten anreisen. Wie die Personaldecke des FC gegen unsere Elf am Sonntag aussehen wird, dass können wir nur mutmaßen. Auch fehlt weiterhin der Top Torschütze Johannes Zottel in den Reihen des FC. Dieser verletzte sich im Spiel gegen den Lüner SV (Abbr. bei 3:0) schwer und erhielt im Krankenhaus die schlimme Diagnose: Schädelbasisbruch, Bruch der Augenhöhle und ein angebrochener Kiefer. Wir, die SG Finn/Bam, wünschen dem Spieler von hier aus auch weiterhin eine gute und schnelle Genesung.

Die SG selber konnte am vergangenen Sonntag sein Torekonto noch einmal etwas aufpolieren, und steht vor dem letzten Spieltag mit 6 Toren Vorsprung auf dem Punktgleichen TuS Sinsen und in der Tabelle auf dem zweiten Rang. Das Team von Ralf Behle zeigte bei seinem letzten Spiel in der H&R Arena gegen den Absteiger aus Kirchhörde die Reaktion, welche die Fans nach der bitteren Niederlage gegen den immer noch abstiegsgefährdeten SV Horst-Emscher erwartet hatten. Schneller, gradliniger Fußball mit teils sehr guten Kombinationen welche in 6 Tore umgemünzt wurden. Unsere SG gewann am Ende mit 6:1. Verletzungsbedingt musste Ralf Behle auf den Top Torschützen auf Seiten der SG, Ph. Hennes, verzichten. Ein Einsatz ist auch am kommenden Sonntag weiterhin fraglich.

Am vergangenen Sonntag wurden auch wieder die Spatzen auf den Dächern etwas lauter, als es darum ging, ob der zweite der aktuellen Westfalenliga Saison doch noch zum Relegationsspiel kommen wird. Hintergrund, der eigentlich ad acta gelegten Diskussion, wäre ein Insolvenzantrag des Regionalligisten Wuppertaler SV. Hier kursieren aber die dollsten Gerüchte, an denen aber, Stand heute, wenig dran ist. Der Wuppertaler SV, welcher in den vergangenen Jahren immer wieder mit Insolvenz in Verbindung gebracht wurde, steht derzeit im gesicherten Mittelfeld der Regionalliga-Tabelle und müsste im Fall einer Insolvenz wichtige Punkte abgeben und würde nach unten abrutschen. Nutznießer wäre in diesem Fall nicht nur der zweite der Westfalenliga, welcher dann doch noch zum Relegationsspiel zu Oberliga antreten könnte, sondern auch der FC Kaan-Marienborn, mit dem uns gut bekannten Torwart Christian Bölker (ehem.Olpe), welcher dadurch über den Strich rutschen und in der Liga verbleiben dürfte.  Ein Interessanter Artikel hierzu vom 22.04.2019 -- Reviersport.de (Zum Artikel)

Die SG I sollte den Fokus aber weiter auf das Spiel gegen den FC Iserlohn legen und versuchen, den ersten Dreier im Hemberg-Stadion einzufahren um diese grandiose Saison mit einem Sieg zu beenden. Alles Weitere ist Zukunftsmusik.

Faktencheck:
FC Iserlohn: Tabellenplatz 9, 41 Punkte, 52:50 Tore
Beste Platzierung Saison 18/19 Platz 7 am 6.Spieltag
Beste Torschützen: Johannes Zottel (18) und Lukas Lenz (10)

SG FinnBam: Tabellenplatz 2, 59 Punkte, 82:50 Tore
Beste Platzierung Saison 18/19 Platz 1 am 8.Spieltag
Beste Torschützen: Tim Schrage (13) Phillip Hennes und Tobias Kleppel (12)

Wann: Sonntag 26.05.2019
Wo: Hemberg Stadion Iserlohn
Anstoß: 15.00Uhr 

Die SG möchte sich auf diesem Weg noch einmal bei allen Zuschauern, welche in der Saison 18/19 den Weg in die H&R Arena gefunden haben, bedanken. Mit einem Zuschauerschnitt von 320 pro Spiel führen wir die Zuschauertabelle vor dem FC Lennestadt und dem Aufsteiger, dem RSV Meinerzhagen an.

Schon heute, auch wenn es etwas früh ist, möchten wir wieder auf den Verkauf der Dauerkarten zu den Heimspielen 19/20 in der H&R Arena hinweisen. Mit einem Freigetränk pro Spieltag, keine Wartezeiten am Kassenhäuschen und der vergünstigte Preis hört sich auch in der kommenden Saison der Erwerb einer Dauerkarte wieder mehr als verlockend an. Oder sagen wir: Selbst Schuld, wer se nicht kauft ;)

Die SG möchte ebenfalls noch einmal darauf hinweisen, dass derzeit Sichtschutzwerbung zum "Dankeschön Preis" von 60 Euro pro pro laufenden Meter pro Saison (Höhe 1,2m) angeboten wird. Verfügbarkeit vorausgesetzt! First Come First Serve!  Ihr Ansprechpartner für diesen Schnapper Werbepreis, unser Vorsitzender Franz-Josef Cwiklinski (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)


Die Dritte Mannschaft beendet Ihre Saison am kommenden Samstag in der H&R Arena. Gast ist der Tabellennachbar, der SV Maumke II.
Anstoß um 15:30 Uhr in der H&R Arena am Bamenohler Schloss

Die Zweite Mannschaft bestreitet das letzte Spiel der Saison beim Tabellenfünften, den SV Listerscheid. 
Anstoß, am 25.05 um 15.00 Uhr auf der Sportanlage in Listerscheid. 

 

Die SG bedankt sich bei Marco, Petros & Andre

Es war der Tag zum "Danke" sagen und uns von einigen verdienten Spielern zu verabschieden.

Wir bedanken uns bei Marco Entrup, welcher immer alles für den Verein gegeben hat und mit der SG alles gewinnen konnte, was es zu gewinnen gab. Gemeindemeister, Krombacher Pokal, unzählige Hallenturniere, Aufstieg in die Westfalenliga etc. Wir wünschen dir bei deinem neuen Verein, dem FC Arpe-Wormbach alles Gute und viel Erfolg.

Ebenfalls sagen wir Danke an Petros Kominos, den Trainer unserer zweiten Mannschaft. Der Pass ist noch in Bamenohl, scherzte Andre Ruhrmann bei der Verabschiedung! Petros übergibt sein Amt in der kommenden Saison an das Trainerduo, Fabian Schmidt und Michael Hennes. Danke Petros - auch Dir viel Erfolg, wo auch immer dein Weg dich hinführt!

Und auch der sportliche Leiter, Andre Ruhrmann, war sichtlich überrascht, als ihm Kapitän Burhan Tuncdemir noch einmal für die Arbeit in der Spielzeit davor, als Andre noch aktiv für die Erste Mannschaft spielte, bedankte. " Wir haben irgendwie niemals Danke gesagt, für das was du alles für uns getan hast, betonte Burhan, vor 250 Fans beim Heimspiel gegen den Kirchdörfer SC in der H&R Arena.

 

SG siegt, auch in der Höhe verdient, gegen Kirchhörde!

Von Beginn an sahen die ca. 250 Zuschauer in der H&R Arena ein wirklich gutes Westfalenliga Spiel Ihrer Heimmannschaft.

Der einsetzende Regen wirkte auf die Elf von Ralf Behle wie Doping, denn es ging schon in der 4 Minute munter los. Ein Schuss – ein Tor! Tim Schrage legte den Ball aus 11m am Torwart des Kirchhörder SC vorbei. Ein zu diesem Zeitpunkt psychologisch ungünstiger Zeitpunkt, denn Kirchhörde hatte sich heute einiges vorgenommen, um noch dem Abstieg aus der Westfalenliga zu entrinnen. Aber die Elf von Ralf Behle machte die Hoffnungen der Dortmunder schnell zunichte. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Keeper Yannik Ohler.

Bereits in der 12 Minute das 2:0 für die Bamenohler, welche den Gast aus Kirchhörde in Halbzeit eins wie Slalom Stangen umkurvten. Tobi Kleppel spielte den Ball diagonal am 16m Raum auf den heute bärenstarken Heiko Entrup, dieser nahm den Ball mit in den Strafraum und verwandelte eiskalt. Auch am 3:0 der Bamenohler hatte Heiko seinen Anteil. Frei stehend vor dem Torwart legte er den Ball in der 18 Minute auf den besser postierten Lasse Strotmann, der nur noch ins Leere Tor einschieben musste. Der Drops war gelutscht. Für den 4:0 Halbzeitstand sorgte Moritz Kümhof in der 38 Minute. Tim Schrage zog über die rechte Seite kommend einen langen Ball auf den zweiten Pfosten. Hier hatte Moritz nur wenig Mühe den Ball im Tor unterzubringen.

In der zweiten Halbzeit ließ es die SG dann etwas ruhiger angehen. Ein Fehlpass im Aufbauspiel nutzte Christian Wazian mitte der zweiten Halbzeit zum 4:1 Ehrentreffer für den Kirchhörder SC. Danach war kurze Verunsicherung im Lager der SG angesagt und Kirchhörde witterte trotz des 1:4 noch einmal Morgenluft. Diese wurde aber immer dünner, als Tobi Kleppel den Ball in der 81 Minute zum 5:1, unhaltbar für Yannik Ohler, ins Netz legte. In der Folgezeit und auch vor dem 5 Tor der Bamenohler hätte die SG das Ergebnis noch nach oben schrauben können, aber sie wissen es schon der letzte Pass oder das hin- und her Geschiebe vor dem Tor verhinderten ein noch deutlicheres Ergebnis. Aber wir jammern hier auf hohem Niveau. Mit 82 Treffern in der laufenden Westfalenliga-Saison stellt die SG den aktuellen Topwert der Liga. Den Schlusspunkt setze Doppeltorschütze am heutigen Tag, Lasse Strotmann, mit seinem 4. Saisontor zum 6:1 Endergebnis in der 87 Spielminute.

Bilder der Partei: http://bit.ly/2LUKWos

Somit rutschte die SG Finn/Bam, vorbei am TUS Sinsen welcher heute Spielfrei hatte, auf den zweiten Tabellenplatz.

Die SG verabschiedete sich mit einem verdienten Sieg von seinen Heimfans in der H&R Arena.
Am kommenden Sonntag spielt die SG in Iserlohn, welche heute mit einem 2:0 beim SC Neheim alle Punkte mitnahm.

Wir wünschen den Gästen aus Kirchhörde, welche heute leider den Gang in die Landesliga antreten müssen, für die kommende Saison alle Gute und Kopf hoch.

Unser Nachbar, der FC Lennestadt hat am letzten Spieltag alle Trümpfe in der Hand.
Nach dem überraschenden 2:0 Sieg beim starken Lüner SV steht die Elf aus Lennestadt auf Rang 13 und die Elf von Trainer Jürgen Winkel hat es am kommenden Wochenende selbst in der Hand aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu schaffen.
Zu Gast im Hensel Stadion ist der Abstiegsgefährdete BSV Schüren, welcher dem Meister, dem RSV Meinerzhagen heute einen Punkt stehlen konnte. Wir drücken die Daumen!

Unsere zweite Mannschaft verlor Ihr letztes Heimspiel gegen den SV Dahl/Friedrichthal mit 3:5 Toren.
Torschützen für die SG: Bekim Termin, Luca Berkowitz und Pierre Bönninghoff
Die dritte Mannschaft verlor bereits am Donnerstag gegen Langenei/Kickenbach mit 0:10

Letztes Heimspiel Saison 18/19 ! SC Kirchhörde zu Gast

Wenn am kommenden Sonntag beim Spiel der SG I im Spiel gegen die Elf aus Kirchhörde um ca. 16.45Uhr der Abpfiff in der H&R ertönt, ist das letzte Heimspiel der SG I in der Westfalenliga Saison 18/19 Geschichte. Und wir fassen es noch einmal zusammen: Die erfolgreichste Westfalenliga Saison für die Spieler und Verantwortlichen der SG.

Zu Gast am kommenden Sonntag ist der stark Abstiegsgefährdete SC Kirchhörde, welcher derzeit mit 18 Punkten auf dem vorletzen Tabellenplatz steht. Sicherlich auf dem Papier eine klare Angelegenheit, dennoch erinnert man sich ungern an das letzte Spiel gegen Horst-Emscher, wo die Vorzeichen ähnlich standen. Der SC Kirchhörde könnte, mit 2 Siegen und 2 Ausrutschern der Teams aus Horst-Emscher (22Pkt.) und dem FC Lennestadt (23Pkt.), noch das rettende Ufer erreichen, aber dafür muss die Elf von Trainer Lothar Huber erst einmal in der H&R Arena gewinnen. Am vergangenen Wochenende war der SCK im Spiel gegen den SC Neheim kurz vor dem ersehnten Dreier, denn bis zur 87' Minute führte man noch durch ein Tor von Aleksandar Djordjevic mit 1:0, ehe Gianluca Greco (SCN) den sicher geglaubten Sieg noch in ein 1:1 umwandelte.

Auch zurückblickend auf das letzte Wochenende, muss die Elf von Ralf Behle gewarnt sein. Wieder kommt ein Gegner aus dem Tabellenkeller. „Man kann mal einen schlechten Tag haben", so Ralf Behle gegenüber der FUPA.net Redaktion am vergangenen Sonntag, "aber wir haben auch nach unseren Fehlern weiter dilettantisch verteidigt. Heute hatten wir eine katastrophale Fehlpassquote“! „Wir hatten die Chance zum 2:1, aber das wäre nicht gerecht gewesen. Uns fehlt da die Geilheit, jedes Spiel gewinnen zu wollen“, gab Behle zu! Und genau das muss die Mannschaft um Kapitän Ph. Hennes wieder auf den Platz bringen. Die Geilheit, dieses Spiel zu gewinnen und sich mit einem tollen zweiten Platz in der Tabelle zu belohnen.

Mit einem Sieg gegen Kirchhörde könnte die Behle Elf nämlich tatsächlich den zweiten Tabellenplatz erringen, ohne einen Blick in Richtung Sinsen machen zu müssen. Der TuS Sinsen hat aufrund des Rückzugs des TSV Marl-Hüls spielfrei. "Mehr" ist in dieser Saison nicht drin. Diesen Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Dennoch ist der Traum auf ein Relegationsspiel (Stand Heute) zur Oberliga ausgeträumt. Dafür stimmen die Vorzeichen in den darüber liegenden Spielklassen einfach nicht. Und das der RSV Meinerzhagen am Sonntag den Aufstiegssack gegen den BSV Schüren nicht zumacht, daran glaubt niemand. An dieser Stelle (VORAB) schon einmal "Glückwunsch" zum Aufstieg an das Team aus Meinerzhagen. Anm. der SG Redaktion - PS: Ein Dach, irgendwo auf Eurer Anlage, wäre in der Oberliga toll. Wir haben uns nämlich nen ganz schön nassen Hintern geholt bei Euch - aber wurden mit 3 Pkt. belohnt  ;) ! Also TOITOITOI  an das RSV Team in der Oberliga!

Ralf Behle kann bis auf Andrej Mason (Krank) und Marco Entrup (Urlaub) auf den gesamten Kader zurückgreifen und hat die Qual der Wahl bei der ersten Elf. Wir drücken unserer ersten Mannschaft die Daumen und hoffen, zusammen mit Ihnen als Gast in der H&R Arena, auf einen gelungenen Saisonabschluss.

In der Halbzeitpause der Partie findet zum letzten Mal in dieser Saison das beliebte Torwandschießen der Sparkasse Finnentrop statt. Am Sonntag stehen sich Phillip Stange und Sebastian Schelle gegenüber. Die beiden Finalisten werden noch ausgelost. Den Preis für den Sieger wird Dirk Atteln, Vorstandmitglied der Sparkasse Finnentrop, persönlich überreichen. Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei der Sparkasse Finnentrop für die Unterstützung in dieser Saison bedanken.


Apropos Saisonsbaschluss. Die SG bedankt sich bei allen treuen Zuschauern mit reduzierten Getränkepreisen vor, während und nach dem Spiel der ersten Mannschaft. Wir freuen uns auf Euch und eine standesgemäße Unterstützung im letzten Heimspiel.

SG Finnentrop/Bamenohl vs. SC Kirchhörde
Anpfiff: 15Uhr in der H&R Arena am Bamenohler Schloss
Schiedsrichter der Partie werden die Herren Dominic Tillmann mit den Linienrichtern Ramazan Sahin und Hasan Yilmaz sein.
Wir hoffen auf ein Faires Spiel


SG Finnentrop/Bamenohl II
Bereits um 12:30Uhr bestreitet unsere Zweite Mannschaft das Spiel gegen den Gast aus Dahl/Friedrichthal. Auch hier ist noch einmal Spannung angesagt. Zwar geht es für die Elf aus Finn/Bam um nichts mehr, dennoch möchte sich der Gast die Chance auf ein Relegationsspiel nicht nehmen lassen. Derzeit liegt man zwei Spieltage vor Saisonende mit nur einen Punkt Rückstand hinter den Tabellenzweiten aus Rahrbachtal zurück. Der SV Rahrbachtal muss am kommenden Wochenende zum bereits abgestiegenen Gegner aus Hillmicke.


SG Finnentrop/Bamenohl III

Unsere Dritte Mannschaft spielt bereits am Donnerstag, 16.05 bei der zweiten Vertretung des FC Langenei/Kickenbach 
Anstoß auf der Sportanlage "Zur Lehmkuhle" in Langenei ist um 19.00Uhr 

Bittere 3:1 Niederlage in Gelsenkirchen

Die breite Brust war anscheinend zu breit!
Wie schon befürchtet scheitert die Erste Mannschaft der SG Finnentrop/Bamenohl am heutigen Sonntag im Ruhrgebiet und Horst-Emscher hält den Strohalm im Abstiegskampf sicher in der Hand.

Bereits nach 6 Spielminuten traf der SV in Person von Ilker Murat Berberoglu zum ersten Mal und ging mit einem 1:0 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit kam die SG durch Hasan Dogrusöz zum 1:1 Ausgleich in der 53 Spielminute. Doch ein Doppelschlag in Minute 61' durch Norman Seidel und 63' durch erneut Ilker Murat Berberoglu machten die Träume der SG, an diesem Tag auf den zweiten Tabellenplatz zu rutschen, zunichte.

Am kommenden Wochenende begrüßen wir den Gast aus Kirchhörde in der H&R Arena. Die Dortmunder stehen ebenfalls bis zum Hals im Abstiegsstrudel und somit wird auch dieses Aufeinandertreffen eine spannende Angelegenheit.

Das Spiel der Zweiten Mannschaft wurde bereits im Vorfeld abgesagt.
Die Dritte Mannschaft gind in der H&R Arena gegen den Tabellenführer aus Halberbracht mit 1:9 unter. 

Spielfrei für die ZWEI(TE) !

Das Spiel der Zweiten Mannschaft am morgigen Sonntag, den 12.05., gegen den SV Hillmicke fällt aus. Der Gastgeber hat uns soeben informiert das personelle Sorgen zur Absetzung des Spiels führen. 

Enspurt in der Westfalenliga Staffel II

Die Saison 2018/19 neigt sich dem Ende entgegen und die SG Finnentrop/Bamenohl kann auf die bis dato erfolgreichste Saison in der Westfalenliga-Geschichte der #bamenohlerjungs zurückblicken.
Ob die SG am Ende nun Erster, Zweiter oder Dritter wird, derzeit Nebensache – wir, der Verein und die Fans der SG sind einfach nur stolz und dankbar für das, was Ralf Behle und sein Team in dieser Saison auf dem Platz gezeigt haben, nämlich richtig guten Fußball.

Mit einem derzeitigen Schnitt von 325 Zuschauer pro Spiel führt die SG die Zuschauertabelle in der Westfalenliga 2 an. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Teams aus Lennestadt (246) und Meinerzhagen (236). Daran lässt sich ablesen, dass wir Sauerländer doch noch Lust auf Fußball am Sonntag haben, auf leckeren Kaffee und Kuchen mit einem netten Plausch im Vereinsheim, und somit der Bundesliga mit Ihren teils sinnlosen Anstoßzeiten trotzen. Zudem haben wir in diesem Jahr gewonnen was es zu gewinnen gibt. Hallenkreismeisters, Gemeindepokal und sogar im Kreismasters (Feld) stehen wir im Endspiel gegen den Gastgeber aus Ottfingen. Also Chapeau! Hut ab und wir verneigen uns vor Euch Spielern und Fans & Zuschauern!

Am kommenden Sonntag geht es für unsere Jungs zum Auswärtsspiel nach Horst-Emscher.
Die Elf aus dem Ruhrgebiet mit einem Durchschnittsalter von 24 Jahren, belegt derzeit den 15. Rang in der Tabelle, welches im Moment auch den ersten direkten Abstiegsplatz bedeuten würde. Aber Vorsicht! Am vergangenen Wochenende gab es einen Achtungserfolg beim SC Neheim (2:0, 0:0). Daher kann man zwar als Tabellendritter mit breiter Brust nach Horst-Escher reisen, aber man sollte bedenken, dass dieses Spiel kein Selbstläufer wird. Im Tabellenkeller ist bis auf den Abstieg des TSV Marl-Hüls noch nichts entschieden. Sogar unser übernächste Gegner in der H&R Arena, der SC Kirchhörde, lauert immer noch auf den Relegationsplatz. Daher wird auch am kommenden Sonntag der Gastgeber aus Horst-Emscher alles daran setzen, den letzten Strohhalm im Abstiegskampf zu ergattern.

Im Hinspiel stellte sich die Elf von Ralf Behle nicht besonders geschickt an. Kurz vor dem Ende der regulären 90min lag die Behle Elf mit 0:2 zurück, ehe Mike Schrage und Marco Entrup via Freistoß noch zum 2:2 ausgleichen konnten. Wenn man heute mal auf die Tabelle schaut, schmerzen diese beiden „verlorenen“ Punkte natürlich enorm. Aber sind wir doch mal ehrlich, wer hätte vor der Saison einen sicheren Platz im Mittelfeld nicht unterschrieben? Zudem kam noch, dass die Staffelleiter unserer WL2 einen möglichen vierten Absteiger beschert hatten. Da ging in Hinsicht auf die letzte gespielte Saison erst mal das große Zittern um. Alles Schnee von gestern. Im Power Ranking (aktuelle Formkurve) liegt Horst-Emscher übrigens derzeit auf Platz 12 von 15 in der Tabelle. Aus den letzten Partien konnten 5 Punkte ergattert werden.

Zuschauer technisch ist auf der Anlage in Horst-Emscher bei dem Überangebot an Kreisfußball im Ruhrpott mit einem Schnitt von 113 eher tote Hose angesagt. Nur Kirchhörde (107) und Y.E.G Hassel (104) haben im Schnitt noch weniger Zuschauer. Mit 8 Treffern bei 29 Einsätzen in dieser Saison ist Cedrik Hupka der derzeit führende Schütze beim SV. Dahinter verteilen sich die 36 Tore, welche der SV bis dato markiert hat, sehr gleichmäßig.

Auf der Webseite des Gastgebers, ist derzeit nichts zum Spiel gegen unsere SG zu lesen. Hier hüllt man sich noch(?) in Schweigen! Auch in den regionalen Medien wie z.B. Reviersport oder Ruhrkick TV wird im Vorfeld nicht über dieses Spiel berichtet. Erwähnenswert wäre vielleicht, dass Ahmet Inal, Trainer der Spvvg Erkenschwick im Admiral Tipp der WL Staffel 2 auf ein 1:2 für unsere bamenohlerjungs getippt hat.

Anstoß in Gelsenkirchen ist um 15:15Uhr.
Die SG hofft auf tatkräftige Unterstützung Ihrer Fans. Gespielt wird auf Kunstrasenplatz.

Ihre Anreise:
SV Horst-Emscher
Auf dem Schollbruch 58
45899 Gelsenkirchen
Webseite des Gastgebers: http://www.horst08.de/


==== SPIEL FÄLLT AUS ====
Unsere zweite Garnitur
reist nach dem Sieg in der vergangenen Woche (4:2 gegen SG Lütringh./Oberv./Kleush) zum Tabellenschlusslicht und bereits feststehenden Absteiger, dem SV Hillmecke.
Mit einem derzeitigen Stand von 18:84 Toren und nur 7 Punkten aus 27 Spielen muss die SG eigentlich einen Dreier aus Hillmicke mit nach Bamenohl bringen.
Anstoß, 12.05 um 15Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Hillmicke, Am Fockeberg, 57482 Wenden

==== SPIEL FÄLLT AUS ====




Für die Dritte Mannschaft heißt es nach der unerwartet hohen Niederlage (1:8) beim Tabellennachbarn, den SF Dünschede, aufpassen, dass es an diesem Wochenende nicht noch schlimmer wird.
Mit dem TuS Halberbracht II kommt an diesem Sonntag der derzeitige Tabellenführer der Kreisliga D in die H&R Arena.
Keins der letzten fünf Spiele gab der TUS aus der Hand und hat mit Dennis Hillecke den torgefährlichsten Stürmer (26 Treffer) auf dem Platz.

Bei noch fünf Spielen, welche ausgetragen werden müssen, hat der TuS derzeit noch 7 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten dem FC LaKi II. Hier wird der TuS natürlich versuchen sich nicht in der H&R Arena die Butter vom Brot nehmen zu lassen.

Anstoß: 12:30Uhr in der H&R Arena am Bamenohler Schloß

4:2 Sieg im Spiel gegen Conc. Wiemelhausen

Jede Serie geht einmal zu Ende! Auch wenn diese Serie nicht die Längste war, so war die Concordia aus Wiemelhausen bis dato immer ein unbequemer Gast oder Gastgeber. Bis dato! Mit 4:2 war die Elf von Trainer Jürgen Heipertz am Ende, so wie er selber in der Pressekonferenz sagte, noch gut bedient. Es hätte auch locker 6:2 oder sogar noch höher ausfallen können, aber die SG Finnentrop/Bamenohl machte sich in den letzten Minuten vor dem Abpfiff das Leben selber schwer. Alleine zweimal hatte Marco Entrup die Chance aus aussichtsreicher Position den Ball ins Tor zu schieben, aber ihm fehlte an seinem letzten Heimspiel in der H&R Arena heute das Quäntchen Glück.

Aber mal von Beginn an. 
Über 200 Zuschauer wollten sich den 31. Spieltag in der H&R Arena gegen den Tabellensechsten aus Wiemelhausen nicht entgehen lassen. Die SG zeigte von Beginn an, wer an diesem Sonntag Herr im Hause ist. Die erste Chance hatte die SG bereits nach drei Minuten. Phillip Hennes hämmerte einen Freistoß aus 22 Metern an die Latte. Danach nahm Tobias Kleppel (5') und Burhan Tuncdemir (10') Maß. Tobi´s Schuss konnte der gute Torhüter aus Wiemelhausen noch parieren, aber gegen Burhans Heber rettete nur noch und erneut das Aluminium für die Gäste. Der Damm brach in der 14. Minute. Kleppel, welcher über die rechte Seite von Hasan Dogrusöz ins Spiel gebracht wurde, erzielte zur Erleichterung Aller das 1:0 für die SG.
 Das 1:1 der Gäste aus Wiemelhausen fiel etwas überraschend und durch einen Fehler im Spielaufbau unserer SG. Nach dem Ballverlust bekam die SG keinen Zugriff und Gianluca Silberbach konnte ohne Probleme Torhüter Ingmar Klose überwinden.

Die SG kam in der zweiten Halbzeit wieder gut ins Spiel und erzielte durch Phillip Hennes in der 52. Minute das 2:1. Moritz Stange hatte sich gut bis auf die Grundlinie vorgeschoben und auf den frei stehenden Hennes geflankt. Dieser hatte wenig Mühe den Ball per Kopf im Gehäuse unterzubringen. 
In der 68 Minute war es wieder unser Kapitän Phillip Hennes, der nach einem Schuss von Tobias Kleppel den Abpraller zum 3:1 nutzte. Nur vier Minuten später erzielte der Gast aus Wiemelhausen erneut den Anschlusstreffer. Nachdem eine Flanke aus dem rechten Halbfeld hinter die SG Abwehr gespielt wurde, konnte Tom Franke den herausgeeilten Torhüter Ingmar Klose bei der Ballmitnahme umkurven und ins leere Tor einschieben. 
Doch im direkten Gegenzug stellte Mike Schrage, nach einem uneigennützigen Querpass von seinem Bruder Tim Schrage, den alten 2 Tore Abstand wieder her. Es gab noch weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis an diesem Spieltag deutlicher zu gestalten, doch wie so oft in der letzten Zeit war es der letzte Pass, der sein Ziel verfehlte.


Ralf Behle war im Großen und Ganzen mit der Leistung zufrieden. Gegenüber der Vorwoche in Sinsen zeigte sich die Mannschaft reif und abgeklärt und spielstark. Er bemängelte nur die Chancenverwertung. Der Gästetrainer aus Wiemelhausen hielt den Sieg der SG auch für verdient und haderte mit seiner Mannschaft: "Man habe den Gegner zum Tore schießen eingeladen."

Durch den Sieg am heutigen Sonntag und den Punktverlust von Sinsen, ist man erneut wieder an das Spitzenduo herangerückt. In der kommenden Woche muss die Behle-Elf nach Horst-Emscher reisen, welche heute ihr Spiel gegen Neheim mit 2:0 (in Neheim) gewinnen konnten.

Restprogramm unserer SG:

SV Horst-Emscher (A)
FC Kirchhörde (H)
FC Iserlohn (A)

Der TuS Sinsen spielt in der kommenden Woche gegen Wanne-Eickel, danach Spielfrei und am letzten Spieltag bei der Concordia aus Wiemelhausen. Für den RSV Meinerzhagen sieht es wie folgt aus: In der kommenden Woche zu Gast beim Lüner SV. Danach zuhause gegen den BSV Schüren. Am letzten Spieltag hat der RSV die BV Westfalia aus Wickede zu Gast.

Bilder vom Spieltag findet ihr hier: http://bit.ly/2JpQkxl

 

Behle-Elf empfängt die Concordia Wiemelhausen

Am kommenden Sonntag empfängt die SG den Gast aus Wiemelhausen. Nachdem man in Sinsen die Erste Hälfte verschlafen hatte und somit einem 4:0 Halbzeitstand hinterherlaufen musste, gilt es jetzt die Heimstärke mit den eigenen Fans im Rücken wieder auf den Platz zu bringen. 

Mit Wiemelhausen kommt erneut eine der sechs Spitzenmannschaften der Westfalenliga in die H&R Arena. Conc. Wiemelhausen, ein unberechenbarer Gegner, der an einem guten Tag jeden schlagen kann. Mit Xhino Kadiu und seinen 27 Toren in dieser Saison, hat die Concordia den TOP-Torschützen der Liga unter Vertrag. Kadiu markeirte somit mehr als die Hälfte aller Treffer der Concordia in dieser Saison (Torverhältnis 50:46). Genau dieser Xhino Kadiu machte auch im Hinspiel gegen unsere SG den Unterschied aus. Er erzielte vier der fünf Treffer. Die Behle-Elf verlor das Hinspiel mit 5:3.

Für unsere SG zählt es nach der Niederlage in Sinsen die Saison im oberen Drittel der Tabelle zu beenden. Trainer Ralf Behle wird am Sonntag wieder auf den vollen Kader zurückgreifen können und hat die Qual der Wahl. Mit der richtigen Einstellung und nötigen Konzentration, von der ersten bis zur letzten Minute, werden es die Gäste aus Wiemelhausen schwer in der H&R Arena haben. Und gerade vor heimischer Kulisse ist man seit November 2018 ungeschlagen.

Wann: Sonntag 05.05.2019
Anstoß: 15:00 Uhr
Wo: H&R Arena am Bamenohler Schloss

Für unsere Besucher gilt: Bitte nutzen Sie zur Anreise via Navigationsgerät folgende Adresse: Bamenohler Str. 25, 57413 Finnentrop. Direkt an der H&R Arena befindet sich der Lidl Parkplatz, den Sie nutzen können.

SG II im Vorspiel gegen SG Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim
Nach vier Sieglosen Partien, soll am kommenden Sonntag, wieder mal ein Dreier eingefahren werden. Gegen den Gast verlor man das Hinspiel mit 4:0. Doch zu Hause soll das jetzt wieder anders aussehen.

Wann: Sonntag 05.05.2019
Anstoß: 12:30 Uhr
Wo: H&R Arena am Bamenohler Schloss


SG III bei SF Dünschede II Wann: Sonntag 05.05.2019, Anstoß: 12:45 Uhr Wo: Sportpark Repetal Dünschede