• Home
  • SG Aktuell
  • Behle Elf sichert sich drei Punkte in der Nachspielzeit und klettert auf Platz „drei“!

Behle Elf sichert sich drei Punkte in der Nachspielzeit und klettert auf Platz „drei“!

Jetzt hat es auch den Lüner SV erwischt! Gegen den starken Lüner SV zeigten Ralf Behle und seine Jungs wieder einmal eine disziplinierte und kämpferisch tadellose Leistung und wurden dafür am Ende der 5-minütigen Nachspielzeit mit einem 2:1 Heimsieg reichlich belohnt. Dagegen musste der Gast aus dem Kreis Unna seine erste, wenn auch etwas unglückliche Saisonniederlage einstecken.

200 Zuschauer waren in die H&R Arena gekommen und sahen im Prinzip eine Partie auf Augenhöhe. Das insgesamt etwas gefährlichere Offensivspiel zeigten allerdings unsere Jungs. Natürlich war Hasan Dogrusöz Spieler des Tages, weil er mit seinem Doppelpack beide Treffer erzielte und deshalb den erneuten „Dreier“ sicherstellte.

Durchgang eins war von beiden Teams durch Disziplin und taktisch klugem Verhalten geprägt. Die ersten 15 Minuten gehörten Ralf Behle und seinen Jungs. Die nächste Viertelstunde war komplett ausgeglichen. In dieser Phase der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Die Schlussminuten in der ersten Halbzeit gehörte dann dem Lüner SV.    
Hochkarätige Einschussmöglichkeiten gab es so gut wie keine. 2x musste unser Keeper Ingmar Klose eingreifen. Zunächst in der 6. Minute: Nach einer Flanke von links konnte unser TW einen Kopfball entschärfen. In der 23. Minute war er bei einem zu unplatzierten Schuss aus 12 Metern zur Stelle.  

Auf der anderen Seite passierte vor dem Gehäuse von Gästekeeper Florian Fischer auch nicht viel. Vielleicht noch der Freistoß von Kapitän Phillip Hennes nach fast einer halben Stunde. Sein Flachschuss ging aber am linken Torpfosten vorbei.

Als sich die H&R Arena bereits auf eine torlose erste Halbzeit eingestellt hatte, schlug dann unsere SG doch noch zu.  Hasan Dogrusöz bekam im gegnerischen Strafraum die Kugel. Dann tanzte er mit etwas Glück und Geschick die komplette Lüner Defensive aus. Freistehend vor dem Tor ließ er TW Fischer keine Abwehrmöglichkeit.
Unmittelbar danach beendete der sehr gute Schiedsrichter Steffen Rabe die ersten 45 Minuten.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieben sich beide Teams linientreu.  Allerdings musste Ingmar Kose in der 48. Minute mächtig auf der Hut sein und sein ganzes Können unter Beweis stellen. Einen Freistoß aus 20 Metern Entfernung lenkte er noch soeben um den linken Pfosten.
Nach knapp einer Stunde Spielzeit gab es bei der SG dann den ersten Wechsel. Trainer Ralf Behle brachte Goalgetter Tim Schrage, der wegen einer OP am Zeh in den letzten 2 Wochen nicht alle Trainingseinheiten absolvieren konnte. Dadurch wurde das Angriffsspiel unsere Jungs spürbar druckvoller aber in letzter Konsequenz nicht wirklich zwingender.
Der SV Lünen war lediglich durch Standardsituationen 2 bis 3x gefährlich. Aus dem Spiel heraus gelang nach vorne relativ wenig. Unsere Defensivabteilung hatte alles im Griff.

Auf unserer Seite waren die Torgelegenheit da schon von besserer Qualität. Nach einer Flanke von Mike Schrage von halblinks köpfte sein Bruder Tim nur um wenige Zentimeter am Lüner Gehäuse vorbei.
Unmittelbar danach vergab Hasan Dogrusöz aus kurzer Distanz ein ganz dickes Ding.
Dann war wieder Tim an der Reihe und zwang Gästekeeper Fischer zu einer Glanzparade. Und dann noch die Hereingabe von Florian Gräwe, die Phillip Hennes mit einer Direktabnahme über den gegnerischen Kasten abschloss. All das spielte sich zwischen der 67. und 73. Spielminute ab.

Danach war es dann mit der Offensiv Power der Behle Elf schon fast vorbei. Lünen kam wieder etwas besser ins Spiel und hatte eine gute Kopfballchance, ca. 15 Minute vor dem offiziellen Ende.   

Als dann Mike Schrage in der 87. Minute durch einen feinen Konter alles klar machen musste, aber nicht traf, schlug der Gegner im Gegenzug gnadenlos zu. Zunächst hatte unser TW Ingmar Klose einen knallharten Schluss noch abgewehrt. Die Kugel landete aber unglücklich und direkt vor Marcel Ramsey, der nur noch abstauben brauchte.

Plötzlich stand es 1:1 und alles sprach so kurz vor dem Ende für ein unterm Strich gerechtes Unentschieden.

Aber in der Nachspielzeit (94. Min.) gab es dann doch noch den finalen Höhepunkt in einer jederzeit spannenden Begegnung. Der ansonsten sicher agierende Lüner Defensivspieler Adjany Ibeme vertändelte auf seiner rechten Seite den Ball. Dann ging alles ganz schnell. Flanke SG von links, Phillpp Hennes knallte den Ball an den Pfosten und den Abpraller nahm Hasan Dogrusöz an der Strafraumgrenze auf und verwandelte zum 2:1 Endstand und zugleich dritten Heimsieg für die Behle Elf.

Auch nach dem 6. Spieltag können wir nur den Hut vor unserer ersten Mannschaft ziehen. Mittlerweile haben sich unsere Jungs in der Westfalenliga etabliert und zeigen auch in prekären Situationen, dass sie sich mittlerweile hieraus befreien können. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass auch in den Schlussminuten mit dem Behle Team zu rechnen ist. Lohn sind 12 Zähler und Tabellenplatz 3 und dass bei einem Spiel weniger als die punktgleichen RSV Meinerzhagen und TuS 05 Sinsen.

Hier geht es zu den Bildern vom Spieltag: SG Finn/Bam vs. S.V. Lünen



Aufstellung: Ingmar Klose, Christopher Hennes, Burhan Tuncdemir, Lasse Strotmann, Mike Schrage, Florian Gräwe, Hasan Dogrusöz, Moritz Kümhof, Phillip Hennes ©, Tobias Kleppel, Nicolas Herrmann, 56. Min. Tim Schrage).
Herzlichen Glückwunsch!           

SG-Finnentrop/Bamenohl II – SF Dünschede 1:1
Zwischen unserer Reserve und dem Gast aus Dünschede gab es im Vorspiel eine gerechte Punkteteilung. Bereits nach 4 Minuten ging der Gast aus dem Repetal mit 1:0 in Führung. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.
In Durchgang zwei gelang in der 65. Minute durch Daniel Schröder, nach einem Eckball, der verdiente Ausgleich.
Beide Teams hatte jetzt noch die ein oder andere gute Gelegenheit, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Das gelang nicht, sodass die Punkteteilung in Ordnung geht.

SG Serkenrode/Fretter III – SG Finnentrop/Bamenohl III 1:2

Herzlichen Glückwünsch an alle Seniorenteams für ein erfolgreiches Fußballwochenende!

 

Spielvorschau:

Kreisliga
SG Finnentrop/Bamenohl III
- Vatanspor Meggen II (Dienstag, 18.09.18, Anstoß 19:00 Uhr).
SV Ottfingen II - SG Finnentrop/Bamenohl II (Mittwoch, 19.09.18, Anstoß 19:00 Uhr).

Westfalenliga
BSV Schüren – SG Finnentrop/Bamenohl (Sonntag, 23.09.18, Anstoß 15:00 Uhr).

Tags: SG , SG Finnbam, Westfalenliga , Bamenohl, Heimspiel