Doppelter Kleppel läßt SG jubeln

Es war genau das Spiel, was alle Fans am heutigen Sonntag erwartet hatten. Nämlich das Spiel auf Messers Schneide! Über 250 Zuschauer fanden bei herrlichem Sonnenschein den Weg in die H&R Arena am Bamenohler Schloss und sahen ein klasse Westfalenliga Spiel. Beide Teams schenkten sich von Beginn an nichts. Torchancen waren in den ersten Minuten aber eher Mangelware. Die größeren Spielanteile, zu Beginn der Partie, hatte der SC Neheim. Immer wieder kamen die Hochsauerländer über Links und Lasse Strotmann hatte alle Hände voll zu tun. Endstation aber am heutigen Sonntag, das ein um das andere Mal, Ingmar Klose.

In der 30 Minute zappelte der Ball dann, aus Bamenohler Sicht auf der richtigen Seite, überraschender Weise im Netz. Tobi Kleppel nahm einen Querpass aus 16m volley und jagte die Kugel, unhaltbar für den bis dato nicht ansatzweise geprüften Keeper aus Neheim, links ins Tor. Der Torjubel hallte noch durch die H&R Arena als Neheim im Direkten Gegenzug durch Yavusazlan die Führung zum 1:1 ausglich. Beide Teams neutralisierten sich danach im Mittelfeld und zwingende Torchancen waren danach nicht mehr zu verzeichnen.

Nach der Halbzeit stellte Ralf Behle um und machte die linke Seite dicht. Die SG kam nun noch besser ins Spiel und Neheim hatte Mühe nicht in Rückstand zu geraten. Das gelangt den Neheimern aber nur bis zur 54 Minute. Wieder war es Tobi Kleppel, der den Ball aus 13 Meter flach auf das Tor schoss. Neheims Torwart, der den Ball zu spät sah, konnte aber nicht richtig zugreifen und der Ball trudelte links in die Maschen. Im Anschluss hätte die SG durch Großchancen den Sack noch lange vor Abpfiff zumachen können, aber entweder versagten die Nerven oder das letzte Abspiel landete beim Gegner oder im Abseits.
In der fünften Minute der Nachspielzeit noch einmal Luft anhalten. Mann, Maus und sogar der Torwart aus Neheim belagerten den Fünfmeterraum der Bamenohler nach einer Ecke, brachten den Ball aber aus kürzester Distanz nicht im Tor der SG unter. Endstation Klose!

Ralf Behle lobte in der Presskonferenz das Umschaltspiel der Neheimer. Mit viel Glück haben wir das Spiel über die Bühne bekommen, so lautete sein Statement nach dem Spiel. Die Neheimer hatten in der ersten Hälfte ein wenig Übergewicht, danach mussten wir umstellen und bekamen das Spiel so besser in den Griff. Neheims Trainer Bruchhage lobte vor allem Ingmar Klose, welcher den Neheimer heute mindestes einen Punkt geklaut hatte und erwähnt auch die vielen gelben Karten (13) die teils nicht hätten gezeigt werden müssen.



Die Zweite Mannschaft trennte sich im Lokalderby gegen den RW Ostentrop/Schönholthausen mit 1:1 Toren. Die Rot-Weißen gingen mitte der zweiten Halbzeit in Führung, nachdem der SG in Person von Faton Shabani die gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiels erhalten hatte. In der 80`Minute dann der verdiente Ausgleich, für die in Unterzahl agierende SG. Nach einem Foulspiel an Mason, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. P.Kominos hämmerte die Kugel unhaltbar zum 1:1 Endstand unter die Latte.

 


Unsere Dritte Mannschaft startete bereits am samstagnachmittag 06.04.2019 in das Fußballwochenende.
Hier gewannen Sie mit 4:2 gegen die Vertretung der SG Albaum/Heinsberg II
Die Tore für die SG (32') Julian Gabriel 1:0 | (35') Daniel Rawe 2:0 | (80') Dennis Terwiel 3:1 | (85') Hendrik Schulte 4:2

Tags: SG Finnbam, SC Neheim, SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.