Hasan Dogrusöz droht eine lange Pause

Die Hoffnungen bei der SG Finnentrop/Bamenohl auf eine baldige Rückkehr von Angreifer Hasan Dogrusöz erfüllen sich leider nicht.
Hasan hatte beim Aufeinandertreffen mit dem FC Iserlohn am vergangenen Wochenende (0:5) nach einem Foul etwas am Knie abbekommen und musste noch vor der Halbzeit mit schmerzverzerrtem Gesicht ausgewechselt werden. Mit der ersten Diagnose kommt es für den Angreifer der SG knüppeldick: Innenbandriss, Meniskusanriss und eine Kreuzbanddehnung.
"Der Ausfall von Hasan tut mir vor allem für ihn leid, er war gerade in Topform", kommentiert Andre Ruhrmann die Diagnose vom Facharzt. In den nächsten Tagen stehen weitere Untersuchungen an um die Heilungsprozesse abzusprechen. Bei Heiko Entrup gab es bereits am Abend nach dem Spiel eine Erste Entwarnung. „gebrochen ist nichts“ kommentierte Ruhrmann gegenüber den Kollegen der WP im Interview. Heiko hatte nach einem Zweikampf den Ellenbogen seines Gegenspielers ins Gesicht bekommen und musste den Platz mit einem Blutverschmierten Gesicht in der 65. Minute verlassen. Weitere Untersuchungen stehen auch hier in den nächsten Tagen an. Wir wünschen beiden Spielern eine schnelle Genesung!