Offizielle Webseite der

SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.

 

U21 des Drittliga-Absteigers trifft auf Behle-Elf - Mehr Fans am Bamenohler Schloss zugelassen! Bamenohl.
Da ist er. Der erste Punkt auf der Habenseite der Bamenohler Jungs.
Nach dem leidenschaftlichen Fight und der verdienten Belohnung in Form des 0:0’s gegen Westfalia Herne, steht nun erneut ein weiteres Heimspiel in der H&R-Arena auf dem Programm. Dazu kam diese Woche noch die frohe Kunde vom Bund und Land, dass mehr als die bisherigen 300 Zuschauer erlaubt sind.

Vorverkauf an 3 Tagen - Solange Tickets verfügbar sind!

Wie schon in vorherigen Nachrichten bekannt gegeben, wird der VVK für die Spiele gegen Münster und Rheine am 17.09.2020 und am 18.09.2020 jeweils von 17:00-19:00 Uhr am Kassenhaus/ Drehkreuz/ Vereinsheim sowie am 19.09.2020 von 10:00-13:00 Uhr im TUI Reisebüro, Bamenohler Str. 255, in Finnentrop stattfinden. Sollte die Begegnung zwischenzeitlich ausverkauft sein, geben wir das auf www.sgfinnbam.de rechtzeitig bekannt. Bitte tragen Sie unbedingt vor Betreten der Arena ihren Namen und Adresse auf der Rückseite des Tickets ein.
Ein nachträgliches Eintragen verzögert, bzw. hält die Kontrollen am Eingang nur unnötig auf! Bitte nehmen Sie unseren Hinweis unbedingt zur Kenntnis. 



Auch hier der Tipp
frühestmöglich zu den entsprechenden Zeiten die Karten zu erwerben, da beim Spiel gegen Herne bereits nach unfassbaren 36 Minuten alle Karten vergriffen waren. Außerdem wartet mit den „Youngsters“ von Preußen Münster ein klangvoller Name und echtes Brett auf unsere Truppe, welche alle nach Oberliga-Fußball lechzenden Sauerländer Fans mit der Zunge schnalzen lassen dürfte.

Erfahrungen und Herausforderungen bis dato

Wir dürfen ganz herzlich die U21 von Preußen Münster mit Trainerstab und gesamtem Anhang in Bamenohl begrüßen. Zu allererst aber der Rückblick auf die vergangenen beiden ersten Spiele in der Oberliga. War man trotz der Niederlage in Gütersloh bereits in der Liga angekommen, bewies die Behle-Elf dies gegen die Westfalia aus Herne auch in Form von Punkten. Nun gilt es in den kommenden Wochen sich noch besser an die raue Oberliga-Luft zu gewöhnen und die Tormaschinerie langsam aber sicher auf Touren zu bringen. Gerade im letzten Drittel tritt die Truppe noch zu ungestüm und nicht zielgerichtet auf. Sicherlich hatte man eine für SG-Verhältnisse sehr hohe Fluktuation in den eigenen Reihen und viele junge Spieler dürfen und müssen auch Fehler machen um sich zu entwickeln, trotzdem ist es an der Zeit taktische Vorgaben, wie Bildung „starker Seite“, Spielverlagerungen und mit dem ersten Kontakt diagonal auf das Tor, noch besser zu verinnerlichen und umzusetzen.Alle im Lager der SG warten gespannt auf den ersten Treffer des Westfalenliga-Meisters der abgelaufenen Corona-Saison.

Gegnerinfos zu Preußen Münster

Was bereits in den ersten Spielen der neuen Oberliga-Saison klar ersichtlich ist, dass gerade die Physis der gegnerischen Mannschaften sich deutlich von denen der Westfalenliga-Teams abhebt. Spielt man die Kugel nicht mit wenigen Kontakten bis ins letzte Drittel um dort zielführend zum Abschluss zu kommen und verzettelt sich stattdessen bereits im Mittelfeld in unnötigen 1 vs. 1-Situationen, geht der Schuss direkt nach hinten auf das eigene Gehäuse los. Bis auf ganz wenige Ausnahmen bringen alle bisher gesehenen Spieler von Herne und Gütersloh nicht nur Gardemaß in Form von einer Größe > 1,85 m und einer ebenso starken Robustheit mit, sondern sind dazu auch noch durch ihre jahrelange erstklassige Ausbildung flink und technisch versiert, was für den ein oder anderen aus unserem Kader Neuland und Umstellung vom alten gewohnten Auftreten hin zur schnelleren Handlungsschnelligkeit und der Vororientierung im Raum bedeutet. Mit den Preußen aus Münster wartet eine Mannschaft, die vor allem mit einem Großteil aus gerade entsprungenen U19-Spielern bestückt ist, welche dazu noch durch die A-Jugend Bundesliga eine vorzügliche Ausbildung genießen durften. Wochenweise ist bei Zweitvertretungen natürlich die Möglichkeit gegeben, dass das Personal durch Spieler von „oben“ ergänzt und verstärkt werden, so dass man sich auf einen heißen Tanz gefasst machen kann.

Leichte Entspannung bei personeller Situation

Ein klein wenig Verbesserung gibt es von der personellen Situation zu vermelden. So sind Alexander Santana, Julian Scheppe und Phillip Hennes zumindest wieder ins Lauftraining eingestiegen. Dazu kommt im Laufe der Woche Christopher Hennes aus dem Urlaub wieder zurück. Ein Fragezeichen steht somit nur noch hinter Heiko Entrup, welcher die letzten Spiele angeschlagen bestreiten musste und nicht alle Teile der vergangenen Einheiten mitmachen konnte. Erwähnt werden wollte auch Robin Entrup, da ebenfalls ein dickes Fragezeichen hinter ihm steht, weil seit dem Spiel gegen Herne der Oberschenkel wieder zwickt.

Spieltaginterviews mit Heiko Entrup und Marius Hilleke:

  • SG Finnbam: „Hallo Heiko, wie siehst du die bisherigen zwei absolvierten Spiele in der ersten Oberliga-Saison?“
  • Heiko Entrup: „Mahlzeit zusammen. Zu Beginn sind wir in Gütersloh noch zu ängstlich aufgetreten und waren somit schlussendlich auch chancenlos gegen eine starke Mannschaft. Gegen Herne haben wir das schon deutlich besser gemacht. Es ging ja das gesamte Spiel hin und her mit Torchancen auf beiden Seiten, wo sicher auch noch mehr drin gewesen wäre. Großes Lob auch an Marius (Anm. d. Red.: Co-Trainer), der uns mit sehr genauen Informationen gefüttert hat, wie Herne auftreten wird.
  • SG Finnbam: „Niederlage, Unentschieden, folgt nun der erste Sieg im Lager der Bamenohler Jungs?“
  • Heiko Entrup: „Die Preußen aus Münster kann ich absolut nicht einschätzen. Wir müssen uns aber sicher auf eine spielstarke U21-Truppe einstellen, die immer sehr unbequem zu bespielen sind. Dazu freuen wir uns natürlich wie eigentlich jedes Wochenende auf einen klangvollen Namen. Natürlich werden wir uns in den nächsten Tagen [Anm. d. Red.: Gespräch am Trainingsdienstag] noch intensiver mit dem Gegner auseinandersetzen. Nichts desto trotz sind wir zuhause eine absolute Macht und seit ca. 2 Jahren ungeschlagen, sodass wir mit großer Zuversicht ins Spiel gehen werden.“
  • Co-Trainer Marius Hilleke über den kommenden Gegner Preußen Münster II: „Münster hat als Spielidee ganz klar gepflegten offensiven Fußball anzubieten. Dazu verfügt die Truppe über gutes Tempo und starke Einzelspieler im Dribbling. Alles Attribute, die für ihren Stil prädestiniert sind. So ergeben die vielen jungen und gut ausgebildeten Spieler mit erfahrenen Akteuren, welche jahrelangen Seniorenfußball auf dem Buckel haben, einen runden Mix auf den wir uns einstellen müssen. Trotzdem gilt primär, dass wir das hohe Maß an Selbstvertrauen, Überzeugung der eigenen Stärken sowie Robustheit und die situationsbezogene Cleverness vom Sonntag wieder bestmöglich umzusetzen haben. Zu Hause können wir jeden Gegner schlagen und den ersten Oberliga-Sieg der Vereinsgeschichte wollen wir unter allen Umständen am Sonntag durchbringen.“

Spielregeln für die Besucher der H&R Arena

Für Inhaber von Tageskarten ist der Zugang TOR 1 vorgesehen.
Bitte tragen Sie unbedingt vor Betreten der Arena Ihren Namen und Adresse auf der Rückseite des Tickets ein.
Ein nachträgliches Eintragen verzögert, bzw. hält die Kontrollen am Eingang nur unnötig auf! Bitte nehmen Sie unseren Hinweis unbedingt zur Kenntnis. 

Dauerkarten und Sponsoren Karten nehmen bitte zum Eingang TOR 4 um unnötige Wartezeiten zu umgehen.

Tags: SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V., Oberliga Westfalen, Preußen Münster

EuerEngagement

bringt UNS nach vorn!

Unsere PremiumXLSponsoren


Unsere PremiumLSponsoren

kurz und knapp

Die SG Finnentrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über 100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über 40 Jahren als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.


SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.
Im Ohl 9, 57413 Finnentrop
info@sgfinnbam.de
Postfach 211, 57402 Finnentrop
www.sgfinnbam.de
/sgfinnentropbamenohl
/sgfinnentropbamenohl

Erfolge

Feld-Kreispokal: 2009, 2010, 2011, 2019
Hallen-Kreispokalsieger: 2009, 2014, 2016, 2017, 2018
Feld Gemeindemeister: 1991, 1994, 1995, 1998, 1999, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Hallen-Gemeindemeister:2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Südwestfalen Award

Das Beste im Web - Südwestfalenaward Gewinner 

Wir nutzen Coockies


Wir nutzen Cookies auf unserer Website.
Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Das ist nun mal so!

.