ERSTE

Rückblick Oberliga: SG FinnBam - FC Eintracht Rheine (5:2)

Die Bamenohler Jungs beweisen erneut ihre Heimstärke und stoppen den zuletzt guten Lauf des FC Eintracht Rheine eindrucksvoll mit 5:2.

Doch zunächst war Geduld gefragt. Aufgrund eines Staus und der dadurch verzögerten Anreise der Gäste aus Rheine konnte die Partie erst gut 20 Minuten später angepfiffen werden. Darüber hinaus verletzte sich auch unser Keeper Armend Shaqiri beim Warmmachen, so dass Alex Taach kurzfristig in der Startelf und zwischen den Pfosten stand. Wir wünschen Armend natürlich schnelle Genesung! Gegen 15:50 Uhr ging's dann endlich los. 

Die Bamenohler Jungs waren von Anfang an hellwach und ließen keine Zweifel aufkommen, in welche Richtung es an diesem Sonntag Nachmittag gehen sollte. Bereits nach 5 Minuten schallte der Jubel der Heimfans durch die H&R Arena. Nach starker Vorarbeit von Gordon Meyer war es (nicht wie zunächst von vielen angenommen Marvin Schulz sondern) Danielle Werlein, der den Ball sehenswert per Hacke über die Linie brachte. Auf im weiteren Verlauf hatte unsere Erste die Rheinenser zwar bestens im Griff, jedoch schlichen sich vermehrt Fehler und Ungenauigkeiten im Spielaufbau ein. In der 27. Minute war es eben ein solcher Abspielfehler, wodurch der Ball plötzlich bei Eintracht-Spieler Jonas Burke landete, der keine Probleme hatte den Ball zum überraschenden 1:1 im SG-Tor unterzubringen. Doch die SG übernahm schnell wieder die Kontrolle über das Spiel und konnte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit 2:1 wieder in Führung gehen. Diesmal war es wirklich Marvin Schulz. Dann war Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. 5 Minuten waren gespielt und Danielle Werlein markierte seinen zweiten Treffer an diesem Tag. Doch nicht nur das kam den Fans bekannt vor. Wieder fand Gordon Meyer in Werlein seinen Abnehmer, der, ebenso schön wie beim ersten Tor, erneut den Ball mit der Hacke im Tor unterbrachte. In der 75. Minute erhöhte erneut Marvin Schulz auf 4:1 und Rheine ließ nicht die Befürchtung bei den Heimfans aufkommen, dass an diesem Nachmittag noch etwas anbrennen sollte. In der 80. Minute kam Rheine zwar durch einen Foulelfmeter nochmal auf 4:2 heran, der eingewechselte Finn Laurin Kremer erzielte jedoch quasi mit dem Schlusspfiff das 5:2 und besiegelte damit den nächsten Sieg der Bamenohler Jungs.

Aufgrund des erfolgreichen Abschneidens der Abstiegskandidaten an diesem Wochenende ist die SG rein rechnerisch noch nicht 100 % durch, aber hierbei handelt es sich voraussichtlich um eine Formsache, so dass man am kommenden Sonntag in Dortmund beim Aufstiegsaspiranten Türkspor ohne Druck befreit aufspielen kann. 

Die Bilderserie zu der Partie findet ihr hier: https://sgfinnbam.de/galerie/saison-23-24?1-mannschaft-1&oberliga-23-24&28-eintracht-rheine-h

Restprogramm unserer Ersten:

So, 21.04.24, 15:00 Uhr: Türkspor Dortmund 2000 - SG Finnentrop/​Bamenohl   

So, 28.04.24, 15:30 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl - 1. FC Gievenbeck 

So, 05.05.24, 15:00 Uhr: TuS Bövinghausen - SG Finnentrop/​Bamenohl

So, 12.05.24, 15:00 Uhr: SpVgg Vreden - SG Finnentrop/​Bamenohl

Mo, 20.05.24, 15:30 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl - ASC 09 Dortmund

So, 26.05.24, 15:00 Uhr: FC Brünninghausen - SG Finnentrop/Bamenohl

ACHTUNG! Die Busfahrt nach Brünninghausen ist AUSGEBUCHT! Ihr könnt Euch aber auf die Warteliste setzen lassen, da erfahrungsgemäß immer noch vereinzelt Plätze wieder frei werden! 

Anmeldungen (unter Angabe von Name und Telefonnummer) unter:
Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
per WhatsApp an Christian Krummenerl unter 01777383721
persönlich in der PROVINZIAL-Geschäftsstelle Bamenohl.


ZWEITE

Rückblick Kreisliga A: SG FinnBam - SV Heggen (2:2)

Im Vorfeld der Oberliga Partie stand das prestigeträchtige Derby mit dem bis dato Tabellenführer SV Heggen an. Vor toller großer Kulisse, darunter viele Fans des SV Heggen, bei frühlingshaften Temperaturen bot die Partie alles was man sich von einem Derby erhofft. Am Ende waren zwei Doppeltorschützen für den Endstand verantwortlich. Zunächst legte Pascal Bönninghoff im Dress der Bamenohler vor und erzielte in der 27. Minute den umjubelten Führungstreffer für die Gastgeber. Doch keine 10 Minuten später war es auf der Gegenseite Rafael Löb, der in der 34. Minute ausglich. Es sah so aus, als würde es mit diesem Stand auch in die Pause gehen, doch kurz bevor der Unparteiische Albert Stahlhacke die Mannschaften in die Kabinen schickte war es erneut Pascal Bönninghoff, der mit seinem 17. Saisontreffer die Führung zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt wieder herstellte. 

Im Durchgang 2 entwickelte sich eine spannende, ausgeglichene Partie mit Derbycharakter und weiteren Chancen auf beiden Seiten. Doch es sollte erneut Rafael Löb im Heggener Dress sein mit seinem zweiten Treffer an diesem Mittag sein, dem das einzige Tor im zweiten Durchgang gelingen sollte. So stand, wie bereits in der Vorsaison beim Spiel am Bamenohler Schloss, ein 2:2 auf dem Zettel.    

Da Kleusheim in Dahl-Friedrichsthal patzte und der FC Langenei / Kickenbach aufgrund von spielfrei zum Zuschauen verdammt war, springt unsere Zweite durch den gewonnenen Punkt auf Platz 3 mit nun 40 Punkten. Heggen verliert den Platz an der Sonne an GW Elben, die im Parallelspiel gegen Hützemert voll punkten konnten. 

Die Bilderserie zur Partie findet ihr hier: https://sgfinnbam.de/galerie/saison-23-24?reservemannschaften&kreisliga-a-23-24&24-sv-heggen-h

Restprogramm unserer Zweiten:

So, 21.04.24, 15:00 Uhr: SV Eintracht Kleusheim - SG Finnentrop/Bamenohl II

So, 28.04.24, 13:00 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl II - SV Dahl-Friedrichsthal

So, 05.05.24, 15:00 Uhr: Hützemerter SV - SG Finnentrop/​Bamenohl II

So, 12.05.24, 15:00 Uhr: SSV Elspe - SG Finnentrop/​Bamenohl II

So, 26.05.24, 15:00 Uhr: SG Kirchveischede/Bonzel - SG Finnentrop/Bamenohl


DRITTE

Rückblick Kreisliga C: SG FinnBam III - SG Serkenrode / Fretter II (2:4) 

Als einziger Verlierer aus SG-Sicht ging unsere Dritte leider aus diesem Super-Sonntag. Am Ende musste man sich mit 2:4 dem weiterhin amtierenden Tabellenführer aus Serkenrode / Fretter geschlagen geben. Doch zunächst sah es ganz anders aus. Nach 10 Minuten führte die Dritte durch den Treffer von J. Korn und hielt gut gegen den Favoriten aus dem Frettertal mit. In der 26. Minute glich der Gast jedoch durch P. Celiktas aus. Als man fast schon in der Pause war, schlugen die Gäste erneut zu und das sogar doppelt. In der 43. Minute brachte Max Schmidt-Holthöfer die Gäste erstmals an diesem Vormittag in Führung. Andre Kathol legte sogar das 1:3 in der 47. Minute noch oben drauf. Somit ging es mit 1:3 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam kurz etwas Hoffnung auf noch etwas Zählbares mitzunehmen, als Muhammed Ertugrul Etli die Dritte per Elfmeter wieder auf 2:3 heranbrachte. Erkennbar war jedoch, dass leider deutlich weniger zusammen lief als in der ersten Halbzeit. Das lag zum Teilen wahrscheinlich auch an dem frühen verletzungsbedingten Auswechslungen von Charbel Jando (26. Minute) sowie Stephan Ludewig (62. Minute).  In der 81. Minute war es erneut Max Schmidt-Holthöfer im Dress der Gäste, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum 2:4 den Deckel drauf machte.  

Restprogramm unserer Dritten:

So, 21.04.24, 12:30: FC Kirchhundem II - SG Finnentrop/​Bamenohl III

So, 28.04.24, 10:45: SG Finnentrop/​Bamenohl III - FC Lennestadt III

So, 05.05.24, 12:30: SG Halberbracht/​Oedingen II - SG Finnentrop/​Bamenohl III

So, 12.05.24, 12:30: SSV Elspe II - SG Finnentrop/​Bamenohl III

Mo, 20.05.24, 13:00: SG Finnentrop/​Bamenohl III - SG Albaum/​Heinsberg II

So, 26.05.24, 12:30: SG Kirchveischede/​Bonzel II - SG Finnentrop/​Bamenohl III


A-JUGEND

Rückblick Bezirksliga: VfR Sölde - JSG L/R/F/Bamenohl (1:4)

Einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte am gestrigen Sonntag unsere A-Jugend auswärts beim Tabellenvorletzten VfR Sölde. Tim Knape mit 3 Treffern und Marten Schelle mit einem Tor ließen den stark abstiegsbedrohten VfR keine Chance. Doch unser Trainer Laurits Strotmann sah am Anfang einen Gegner, der zunächst die Oberhand hatte. Laurits: "In den ersten 20 Minuten war Sölde besser. Bei fast ausschließlich langen Bällen verlieren wir die ersten und zweiten Bälle. Glücklicherweise kamen wir dann aber besser in die Zweitkämpfe und auch die Intensität stimmte, so dass wir kurz vor der Pause verdient mit 1:0 in Führung gehen (45. Min Tim Knape). In der zweiten Hälfte legen wir dann schnell nach (62. Min Marten Schelle) und unser Spiel auch in der Höhe verdient gewinnen." In der 70. sowie 78. Minute war es dann jeweils erneut Tim Knape für unsere A-Jugend, ehe Omar Aran im Sölde Dress in der 87. Minute noch Ergebniskosmetik betrieb und den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte. 

Durch diesen Sieg baut das Strotmann Team den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf 8 Punkte aus und kann im Abstiegskampf bei noch 5 ausstehenden Partien = 15 zu vergebenen Punkten etwas durchatmen. Bereits am kommenden Samstag kommt mit dem Kirchhörder SC ein weiterer Mitstreiter im Tabellenkeller, so dass hier erneut Big points warten. 

Restprogramm unserer A-Jugend:

Sa, 20.04.24, 13:30 Uhr: JSG Lenhausen/​Rönkhausen/​Fi/​Bamenohl - Kirchhörder SC

Sa, 27.04.24, 16:00 Uhr: JSG Hünsborn/​Rothemühle - JSG Lenhausen/​Rönkhausen/​Fi/​Bamenohl

Fr, 03.05.24, 19:45 Uhr: JSG Lenhausen/​Rönkhausen/​Fi/​Bamenohl - FC Lennestadt

So, 26.05.24, 11:00 Uhr:  ASC 09 Dortmund - JSG Lenhausen/​Rönkhausen/​Fi/​Bamenohl

So, 02.06.24, 11:00 Uhr: JSG Lenhausen/​Rönkhausen/​Fi/​Bamenohl - FC Bor. Dröschede

Erfolge SG SENIOREN-TEAMS

FELD-KREISPOKALSIEGER: 2009, 2010, 2011, 2019, 2023

HALLE: KREISPOKALSIEGER: 2009, 2014, 2016, 2017, 2018, 2019, 2023, 2024

FELD-GEMEINDEMEISTER: 1991, 1994, 1995, 1998, 1999, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2023*

HALLE-GEMEINDEMEISTER: 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2023, 2024

* II.Mannschaft

Adresse

SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.
Sportheim: Im Ohl 9
57413 Finnentrop
info@sgfinnbam.de
Postadresse: Postfach 211
57402 Finnentrop

Über uns

Die SG Finnentrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über 100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über 40 Jahren als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.

Wir benutzen Cookies

Wir wissen, diese Seiten nerven Euch, aber wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Wir bitten um Verständnis, aber dieser Hinweis ist wichtig und lt. Datenschutz vorgeschrieben