ERSTE

Rückblick Oberliga: SG FinnBam - SG Wattenscheid 09 (2:3)

Das zweite Aufeinandertreffen mit dem Kultclub aus Wattenscheid in der H&R Arena hatte es in sich und bescherte den Besuchern beste Unterhaltung. Aber am Ende jubelten jedoch die Gästefans, denn die SG Wattenscheid 09 dreht einen 2:0 Rückstand in ein 2:3 und nimmt alle Punkte mit in den Pott.

Bamenohl zeigte von Beginn an sehr viel Respekt, und ließ den Gegner das Spiel machen. Immer wieder brannte es in der Abwehr der Bamenohler lichterloh, aber Christopher Hennes und seine Hintermannschaft hatten vorerst alles im Griff. Man merkte dem Team der SG FinnBam an, dass die Wintervorbereitung auf dem Platz mehr als dürftig ausfiel. Bis auf zwei Spiele gegen den FC Lennestadt  und dem SV Lippstadt hatten alle Gegner ihr Spiel aus den verschiedensten Gründen absagen müssen. Es fehlte einfach die Spielpraxis. 

Bereits nach 15 Minuten hätte es 1:0 für die Gäste aus Wattenscheid stehen müssen, doch Arda Nebi legte den Querpass von Yildiz aus 7m völlig freistehend vor dem leeren Tor über den Querbalken. Besser machte es die SG FinnBam. Daniel Tews wurde im Vorwärtsgang ca. 25m vor dem Tor unsanft auf der linken Außenbahn von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß zirkelt Hennes auf den zweiten Pfosten, wo Humberg per Kopf den Ball über die Linie drückte. Mit dieser eher glücklichen 1:0 Führung ging es nach 45 munteren Minuten in die Kabine.

Kaum hatte Schiedsrichter Bierau angepfiffen lag der Ball bereits ein zweites Mal im Kasten von Gästekeeper Niklas Lübcke. Zuerst scheiterte Werlein nach einem Steilpass an Torwart Lübcke. Der nachfolgende Heber von Scheppe konnte auch noch auf der Linie geklärt werden, doch gegen den dritten Schuss von Lennemann hatten die vielen Abwehrbeine der SG 09 keine Chance. Die Bamenohler führten gegen Wattenscheid 2:0, aber lange sollte diese Führung nicht halten. 

Nur zwei Minuten später war es Yildiz Umut, der einen Rückpass aus 16m maßgeschneidert vorbei an Shaqiri ins rechte Eck schlenzte. Wattenscheid war wieder da und am Drücker, die SG FinnBam zu diesem Zeitpunkt etwas aus der Bahn geworfen. Und nur kurze Zeit später war es erneut Umut Yildiz, der den Angriff zum 2:2 einleitete. Eine Flanke aus dem linken Halbfeld fand Casalino, der, aus 16m den Ball im linken Eck, nicht ganz unhaltbar, unterbrachte. Die SG FinnBam war drauf und dran das Spiel komplett aus der Hand zu geben, fand aber zurück in die Partie und es wurde Mitte der zweiten Halbzeit ein Spiel auf sehr hohem Niveau mit Torchancen auf beiden Seiten und offenem Visier. Es hätte locker 4:4 stehen können, aber beide Torhüter konnten sich auszeichnen. Die über 400 Zuschauer, davon viele Gäste aus Wattenscheid, hatten Ihr Kommen bei Nieselregen nicht bereut und sahen nun ein tolles Oberligaspiel. 

Den Schlusspunkt in dieser spannenden und temporeichen Partie setzte dann aber die SG 09. Ein langer Abschlag von Niklas Lübcke landete, man ahnt es schon, bei Yildiz Umut. Dieser trieb den Ball bis 16m vor das Tor von Armend Shaqiri und legte das Spielgerät auf den gerade eingewechselten El Mansouri ab. Niemand rechnete mit einem Schuss, aber El Mansouri nahm Maß und der Flatterball landete zum Erschrecken aller Bamenohl Fans im Tor.

Mbaye brachte es nach dem Spiels auf den Punkt. "Man merkte Armend bei den Gegentoren an, dass er noch nicht richtig fit ist. Ein fitter Armend hätte die alle gehalten“, ist Mbaye sicher. Nur Sekunden später hatte die SG noch die Chance auf den Ausgleich, aber Bernie Lennemann bekam den Ball aus 5m nicht genau auf den Fuß, und Lübcke konnte ihn unter sich begraben. 

Der Drops war gelutscht. Wattenscheid machte es in der Nachspielzeit clever, hielt den Ball und zurrte die drei Punkte unter lauten Jubel der gut 150 mitgereisten SG 09 Fans fest. Die SG FinnBam verliert gegen einen deutlich wieder erstarkten (noch) Tabellenletzten und das nicht ganz unverdient, denn Wattenscheid wollte die drei Punkte unbedingt, was auch der eingefleischteste SG FinnBam-Fan anerkennen musste.

Einen faden Beigeschmack hatte die Partie allerdings für viele SG FinnBam Anhänger, denn der bereits mit Gelb vorbelastete Yildiz Umut, der Mann mit der 34 im Dress der Wattenscheider, holte in der 53. Minute SG Akteur Kümhof unsanft seitlich mit einer Grätsche von den Beinen und hätte nach Meinung vieler Anwesenden nicht weiter mitspielen dürfen. Yildiz kam mit zwei blauen Augen davon, denn Schiedsrichter Bierau ermahnte Yildiz zwar noch einmal vehement, zeigte auch auf seine Hosentasche, in der die rote Karte normalerweise sitzt, verzichtete aber auf einen Platzverweis und ließ Gnade vor Recht walten. In der Folgezeit avancierte die Nr. 34  zum Dreh - und Angelpunkt der SG 09 und wenn man so will auch Matchwinner im Spiel der Wattenscheider gegen die Bamenohler. 

Erneut, nach Türkspor Dortmund in der Hinrunde, verliert die SG ein Spiel fast mit dem Schlusspfiff. Für Trainer Mbaye und Co Trainer Jonas Ermes wartet in der kommenden Trainingswoche also auch mentale Aufbauarbeit bei seinen Spielern, auf die nun mit ASC Dortmund, Erkenschwick und Siegen, ganz harte Brocken warten.  

Kathi von Bolzplatzfotografie hat die Bilder des Spieltags für Euch

Die Galerie zu der Partie gibt es hier: https://sgfinnbam.de/galerie/saison-23-24?1-mannschaft-1&oberliga-23-24&18-sg-wattenscheid-09-h&ba-page=1


Weiter geht es bereits am kommenden Samstag mit dem Nachholspiel beim Aufstiegsaspiranten ASC 09 Dortmund.

Anpfiff: Samstag, 10.02.2024, um 16:30 Uhr

Platz: Sportplatz Schweizer Allee (Kunstrasen), Schweizer Allee 29a, 44287 Dortmund

(Bericht: Frank Altenhoff)


ZWEITE

Rückblick Testspiel: SG FinnBam - FC Hilchenbach (3:1)

Mit einem 3:1 Sieg gegen den Bezirksligisten FC Hilchenbach meldet sich unsere Zweite erfolgreich aus der Winterpause zurück. Die Tore für die SG erzielten 2x Pascal Bönninghoff und 1x Sebastian Cacciato.

Die weiteren noch geplanten Testspiele:

Fr, 09.02.24, 19:00 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl II - SG Serkenrode/​Fretter

Fr, 16.02.24, 19:00 Uhr: FC Remblinghausen - SG Finnentrop/​Bamenohl II

Ligastart:

So, 25.02.24, 13:00 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl II - GW Elben


DRITTE

Unsere Dritte startet in dieser Woche mit den Testspielen und somit mit der heißen Phase der Vorbereitung auf die Rückrunde. 

Die bisher geplanten Testspiele:

Mi, 07.02.24, 19:30 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl III - SV Hülschotten

So, 11.02.24, 13:00 Uhr: FC Hilchenbach II - SG Finnentrop/​Bamenohl III

So, 18.02.24, 11:00 Uhr: SG Finnentrop/Bamenohl III - SF Biggetal II

 

Ligastart:

So, 25.02.24, 10:45 Uhr: SG Finnentrop/​Bamenohl III - SV Maumke


A-JUGEND

Rückblick Bezirksliga: Borussia Dröschede - JSG L/R/F/Bamenohl (3:1)

Ebenso wie bei unserer Ersten ging bereits am Samstag auch der Rückrundenstart für unsere A-Jugend daneben. Am Ende musste man sich in einer insgesamt schwachen Partie nicht unverdient der Borussia aus Dröschede geschlagen geben. 

Trainer Laurits Strotmann war entsprechend bedient: "Wir haben in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gefunden und liegen dann auch zur Halbzeit verdient mit 0:1 hinten. Vielleicht lag es auch an ein paar neuen taktischen Sachen, die wir trainiert haben. Nach der Halbzeit kamen wir eigentlich dann ganz ordentlich rein, haben 15 Minuten gut gespielt und entsprechend in der 55. Minute auch das 1:1 durch Tim Knape gemacht. Dann bekommen wir, wie schon beim 1:0, nach einer Ecke das nächste Gegentor und spielen kurz vor Ende noch einen Pass in die Füße des Gegners. Die Niederlage geht klar." 

Da es in der Bezirksliga erst in 2 Wochen weitergeht, sind in dieser Zeit 2 Testspiele geplant:

Sa, 10.02.24, 12:00 Uhr: JSG L/​R/​F/​Bamenohl - JSG Gerlingen/​Möllmicke

Mi, 14.02.24, 19:15 Uhr: SG Kirchveischede/​Bonzel - JSG L/​R/​F/​Bamenohl       

 

Nächstes Ligaspiel:

So, 18.02.24, 11:00 Uhr: JSG L/​R/​F/​Bamenohl - JSG Freudenberg-Niederndorf

Erfolge SG SENIOREN-TEAMS

FELD-KREISPOKALSIEGER: 2009, 2010, 2011, 2019, 2023

HALLE: KREISPOKALSIEGER: 2009, 2014, 2016, 2017, 2018, 2019, 2023, 2024

FELD-GEMEINDEMEISTER: 1991, 1994, 1995, 1998, 1999, 2004, 2005, 2006, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2023*

HALLE-GEMEINDEMEISTER: 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2023, 2024

* II.Mannschaft

Adresse

SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V.
Sportheim: Im Ohl 9
57413 Finnentrop
info@sgfinnbam.de
Postadresse: Postfach 211
57402 Finnentrop

Über uns

Die SG Finnentrop-Bamenohl gründete sich im Jahre 1972, als die beiden Traditionsvereine, der SuS Bamenohl 1912 und die Spvg. Finnentrop 1927, fusionierten. Das bedeutet, dass wir neben der über 100. jährigen Vereinsgeschichte auch gleichzeitig seit über 40 Jahren als SG Finnentrop/Bamenohl 12/27 e.V. aktiv sind.

Wir benutzen Cookies

Wir wissen, diese Seiten nerven Euch, aber wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Wir bitten um Verständnis, aber dieser Hinweis ist wichtig und lt. Datenschutz vorgeschrieben